WM 2010: Deutschland vs. Australien (03.06 in Durban)

australienAm Sonntag (20:30 Uhr) wird Deutschland in seinem ersten WM-Vorrundenspiel in Durban auf Australien treffen.

Die Australier sind zwar nicht die stärkste Mannschaft, zeichen sich jedoch durch einen Kampfeswillen aus, der seinesgleichen sucht. Torjäger Harry Kewell sagte Deutschland bereits den Kampf an: „Wir kämpfen bis zur allerletzten Sekunde und werden uns auf gar keinen Fall abschlachten lassen. Wir haben hier nichts zu verlieren.“

Das Ziel sei ein Unentschieden gegen Deutschland. Kewell selber wird aufgrund einer Leistenverletzung gegen Deutschland wohl nur auf der Ersatzbank sitzen. Auch der Einsatz von Stürmer Tim Cahill ist fraglich. Er hatte sich im Testspiel gegen die USA (Australien verlor 3:1) eine Verletzung am Nacken zugezogen und konnte bisher nur leichtes Lauftraining und Stretchingübungen absolvieren.

„WM 2010: Deutschland vs. Australien (03.06 in Durban)“ weiterlesen

Der Marula Baum und das Massenbesäufnis in der Steppe

marulabaumEin in Südafrika sehr beliebter Shot ist der sogenannte Springbok, bestehend aus dem berühmten Amarula-Schnaps und Minzlikör.

Der Amarula-Schnaps wird aus den Früchten des Marula-Baums hergestellt, dessen Alkoholgehalt nach dem Vergehrungsprozess nicht nur die Menschen erfreut. Auch die wilden Tiere der Savanne haben die überreifen Marula-Früchte zum Fressen gern, wie dieses Video eindrucksvoll beweist:

„Der Marula Baum und das Massenbesäufnis in der Steppe“ weiterlesen

Ayoba, die WM 2010 ist da

Südafrika FahneIn einer Woche beginnt endlich die Fußball WM in Südafrika. Schon jetzt sieht man vereinzelt Fans aus der ganzen Welt durch die Straßen der südafrikanischen WM-Städte laufen.

Südafrika hat zwar elf offizielle Landessprachen, aber englisch versteht und spricht hier jeder. Trotzdem wird das südafrikanische Englisch durch die anderen Landessprachen stark beeinflusst. Daher hört man immer wieder Vokabeln, die man in anderen englischsprachigen Ländern nicht kennt.

„Ayoba, die WM 2010 ist da“ weiterlesen

Ergebnis: Deutschland vs. Bosnien-Herzegowina

Deutschland hat im letzten Testspiel vor der WM 2010 Bosnien-Herzegowina mit 3:1 besiegt.

Nach einem schwachen Start kam das DFB-Team immer besser in Schwung und konnte am Ende einen verdienten 3:1 Sieg einfahren. Dzeko schoss die Bosnier in der 15. Minute in Führung. Viel mehr konnten die Gäste in Frankfurt jedoch nicht reißen. Nach dem frühen Gegentor war Deutschland das Spiel beherrschende Team mit guten Chancen und einem starken und offensiven Auftreten.

Miroslav Klose wurde nach 45 Minuten und nur acht Ballkontakten durch Cacau ersetzt, der dem Spiel neuen Antrieb gab und für die ein oder andere gute Möglichkeit sorgte. Auch der schwache Trochowski musste nach der ersten Halbzeit auf die Bank. Für ihn kam Müller. In der 50. Minute traf Kapitän Lahm zum Ausgleich. Durch einen Foulelfmeter in der 73. Minute schoss Schweinsteiger das deutsche Team in Führung. Nur 4. Minuten später konnte Schweinsteiger erneut einen (geschenkten) Foulelfmeter verwandeln und sorgte somit für das Endergebnis.

„Ergebnis: Deutschland vs. Bosnien-Herzegowina“ weiterlesen

WM 2010: Aufstellung Deutschland – Bosnien

deutschland-bosnienHeute Abend (20:30 Uhr) spielt Deutschland in seinem letzten Testspiel gegen Bosnien-Herzegowina, bevor das DFB-Team am Sonntag nach Südafrika fliegt und hoffentlich den vierten WM-Titel nach Hause bringt.

Nach der WM-Absage für Alexander Beck steht der endgültige 23 Mann starke WM-Kader nun fest.

Für das Testspiel heute Abend will Bundestrainer Joachim Löw letzte Aufstellungen und Taktiken testen um wertvolle Erkenntnisse für die Vorrundenspiele während der WM 2010 gewinnen. Denn die Zeit bis zum ersten WM-Spiel gegen Australien (13. Juni gegen Australien) rast.

„WM 2010: Aufstellung Deutschland – Bosnien“ weiterlesen

WM 2010 Nominierung: Der endgültige Kader steht fest

dfb-logoWM Nominierung: Gestern gab Joachim Löw den endgültigen WM 2010 Kader bekannt. Nach den Verletzungen von Michael Ballack, Christian Träsch und Heiko Westermann musste der Bundestrainer nur noch einen Nationalspieler aus dem vorläufigen WM-Kader streichen und für die WM 2010 absagen.

Denn nur 23 Spieler dürfen laut FIFA-Regeln mit zur WM nach Südafrika. Die Entscheidung fiel ihm schwer, doch letztendlich traf es den Hoffenheimer Abwehrspieler Andreas Beck. Jogi begründete die WM-Absage (trotz der Verletzung von Westermann) mit den vielen Alternativen in der Abwehr. Zudem sei seine Saison in Hoffenheim auch „durchwachsen“ mit „vielen Verletzungen“ gewesen. Andreas sei aber der Erste, der nachnominiert werde, sollte jemand in der Abwehr ausfallen. Löw lobte darüber hinaus den Einsatz von Beck in den letzten 3 Wochen im Trainingslager.

„WM 2010 Nominierung: Der endgültige Kader steht fest“ weiterlesen