Aufstellung Deutschland vs. Malta (WM 2010 Testspiel)

by WM 2010 Freak on 7. Mai 2010

in WM 2010

malta-fussballverband-logoAm 13. Mai trifft Deutschland in seinem ersten Testspiel nach dem Ende der Bundesligasaison 2009/10 auf Malta.

Da jedoch sowohl Michael Ballack wie auch die sieben nominierten Bayern- und vier Bremen-Spieler aufgrund bevorstehender Pokalendspiele verhindert sind, hat Bundestrainer Löw für das Testspiel gegen Malta fünf – wie er sie nennt – „Perspektivspieler“ nominiert, die zwar nicht mit zur WM 2010 nach Südafrika fahren, die fehlenden WM-Akteure aber hoffentlich entsprechend gut vertreten können.

Darunter sind: Kevin Großkreutz, Mats Hummels (beide Dortmund), Stefan Reinartz (Leverkusen), Tobias Sippel (Kaiserslautern) und Marco Reus (Gladbach).

  • Neuer wird gegen Malta das Tor verteidigen. Sippel steht als zweiter Torwart zur Verfügung.
  • Im Sturm kann Joachim Löw auf Podolski, Kießling, Cacau und Großkreutz zurückgreifen. Löw kann also auch mal neue und ungewohnte Stürmerkombinationen wie Poldi/Kießling testen.
  • Im Mittelfeld stehen Kroos, Khedira, Trochowski, Träsch, Reinartz und Reus zur Auswahl.
  • Abwehren werden wohl Boateng, Friedrich, Westermann und Tasci. Jansen ist nach seiner Verletzung noch im Aufbautraining und Beck, Aogo und Hummels warten aller Wahrscheinlichkeit auf der Ersatzbank auf ihren Einsatz.

Nach dem Testspiel geht es für den vorläufigen 27köpfigen WM Kader ab nach Sizilien, wo die Nationalspieler ein Regnerationstrainingslager erwartet.

Die vier nominierten Bremenspieler sowie Michael Ballack, die noch Pokalfinals zu bestreiten haben, werden am 17. Mai nachreisen. Die sieben Bayernprofis werden erst nach dem Champions-League Endspiel (22. Mai) und einer kurzen Erholungspause am 26. Mai im zweiten Trainingslager in Südtirol dazustoßen. Dort wird das DFB-Team bis zum 2. Juni intensiv trainieren, bevor am 3. Juni in Frankfurt die WM-Generalprobe gegen Bosnien-Herzegowina ansteht. Bis dahin sollte auch der endgültige 23 Mann starke WM Kader feststehen.

Am 6. Juni fliegt die deutsche Nationalmannschaft schließlich an Bord des Jungfernflugs der ersten Lufthansa A380-Maschine nach Südafrika. In der WM-Unterkunft in Pretoria wird sich das Team dann auf die drei Vorrundenspiele vorbereiten. Das erste Vorrundenspiel muss die deutsche Nationalmannschaft am 13. Juni (20:30 Uhr) in Durban gegen Australien bestreiten.

» Jetzt Tickets kaufen bei:

{ 1 comment… read it below or add one }

Tirolblogger Mai 12, 2010 um 21:48

Ich freu mich schon drauf, wenn die deutschen Jungs endlich zu uns nach Südtirol kommen! Leider gehört mir nicht das Hotel wo sie schlafen, dafür aber in Eppan ein anderes… :-)

Antworten

Leave a Comment

Previous post:

Next post: