Ausflug zu den Crystal Pools bei Gordons Bay

by Klaus on 15. März 2010

in Mein Auslandstagebuch, Reiseberichte, Tiere & Wildlife

crystal-poolsDie Crystal Pools sind sowas wie ein Geheimtipp in Südafrika und nur den wenigsten Südafrika-Touristen bekannt. Die natürlichen Wasserlöcher befinden sich in der Nähe von Gordons Bay etwa 60 km südöstlich von Kapstadt entfernt. Allerdings erreicht man die Crystal Pools, die ihren Namen vom klaren Wasser haben, das die Becken füllt, nur über eine 45 – 60 Minuten lange Wanderung, die einen über Stock und Stein bis zu den Crystal Pools führt.

Dennoch lohnt sich die Wanderung, denn am Ende erwarten einen mehrere kleine bis große natürliche Wasserlöcher, in denen man sich nach der anstregenden Wanderung abkühlen kann. Die einzelnen Crystal Pools sind durch Wasserfälle abgetrennt, so dass die Wagemutigen von den Felsen und Klippen aus mehreren Metern Höhe in das kühle Nass springen können. Doch sollte man dabei immer aufpassen, dass das Wasser auch wirklich tief genug ist. Die weniger Mutigen können sich in der Sonne auf den Felsen entspannen und das Spektakel beobachten.

Wegbeschreibung: Von Kapstadt aus erreicht man die Crystal Pools über die N2. Dann nimmt man die Ausfahrt R44 und fährt immer weiter durch Strand und Gordons Bay und dann entlang der Küste noch etwa 5 Minuten, bis man über eine weiße Brücke fährt, die über den Fluss Steenbras führt. Unter der Brücke rauscht das Meer und das Wasser, das von den Crystal Pools im Ozean mündet. Direkt hinter der Brücke links beginnt die Wandertour. Ein grünes Schild weist auf das Kogelberg Biosphere Reserve hin. Eigentlich braucht man für den Eintritt eine Erlaubnis, die man beim Tourismusbüro in Gordons Bay bekommt, doch kontrolliert das keiner… Dann folgt man einfach immer den roten kleinen Pfählen bis man nach einer Dreiviertel Stunde den ersten Pool erreicht.

Hinter der weißen Brücke sind auf der rechten Seite einige Parkplätze, so dass man von hier aus die Wanderung zu den Crystal Pools beginnen kann.

Auf dem Weg zu den Pools ist es gut möglich, dass man auf Affen (= Baboons) trifft. Man sollte sie auf keinen Fall füttern und sich ruhig verhalten, da sie sonst schnell agressiv werden können. Es ist auch schon vorgekommen, dass Affen den Touristen ihre Taschen weggerissen haben, in der Hoffnung darin etwas Essbares zu finden.

crystal pools bei gordons bay

Crystal Pools bei Gordons Bay

{ 4 comments… read them below or add one }

Renata Ward Oktober 7, 2013 um 13:24

Hallo Klaus,
Danke für Dein Tipp. Wir fahren nach SA in Dezember. Kann man in die Crystal Pools auch reingehen ohne von 5 Meter springen zu müssen?
lg Renata, Austria

Antworten

Klaus Oktober 7, 2013 um 13:30

Hi Renate.

Ja, kann man. Es gibt verschiedene Pools. Man kann von Felsen reinspringen, muss man aber nicht. Es gibt auch direkte Zugänge.

Antworten

Meike Verter Januar 27, 2014 um 08:37

Guten Morgen,

sind die crystal pools zur Zeit geöffnet oder geschlossen?

Vielen lieben Dank,
Meike

Antworten

Klaus Januar 31, 2014 um 08:28

Hi Meike,
ich bin mir nicht sicher. Aber lies dir mal diesen Artikel hier durch, da findest du auch eine Kontakt E-Mail Adresse: http://www.capetown.gov.za/en/Pages/SteenbrasRiverGorgeandCrystal.aspx

steenbras.naturereserve@capetown.gov.za

Antworten

Leave a Comment

Previous post:

Next post: