Inge

Ein Sonntag in Kapstadt

by Inge on 29. August 2010

in Reiseberichte

lions-headDas Ladegerät unseres Handys ist kaputt. Und so nützt uns unsere afrikanische Sim-Karte auch nichts. Also brauchen wir ein neues Handy, da das billiger ist als ein neues Ladegerät. Um untereinander Kontakt zu halten, sich zu verabreden, oder ein Taxi zu rufen, ist ein Handy einfach sinnvoll.

In Kapstadt gibt es zwar noch an allen öffentlichen Plätzen, wie früher auch bei uns, Telefonzellen, aber das Telefonieren von dort ist vergleichsweise teuer. Deshalb ist es sinnvoll sich eine afrikanische Sim-Karte z.B. von Vodacom, die es in allen möglichen Läden (auch Lebensmittelläden) für wenig Geld gibt. Das Telefonieren vom Handy ist ebenfalls sehr billig. Allerdings sollte man ein bis zwei freigeschaltete Handys im Gepäck haben.

[Weiterlesen…]

{ Comments on this entry are closed }

kapstadt hop on hop off busUm sich einen Überblick über Kapstadt zu verschaffen und möglichst weit ohne Auto (Kapstadt ist riesig) herum zu kommen, lohnt es sich mit dem Hop On – Hop Off Bus, einem 2-stöckigen roten Bus mit offenem Oberdeck, eine Stadtrundfahrt zu unternehmen.

Wir haben uns am Ocean-Aquarium (Nähe Waterfront) ein Ticket für die rote Linie des Busses gekauft. Diese Linie führt kreuz und quer durch die Innenstadt, weiter zur Seilbahnstation des Tafelbergs und dann am Strand von Camps Bay, (es heißt einem der schönsten Strände der Welt) vorbei am Meer entlang bis zur Waterfront.

[Weiterlesen…]

{ Comments on this entry are closed }

waterfrontNach dem aufregenden Flug nach Kapstadt war erstmal ausgiebig Schlafen angesagt, um dann gut erholt Kapstadt zu erforschen. Bei sonnigem 25 – 30 Grad warmen Wetter war unser erstes Ziel am 24. Dez. die Victoria und Alfred Waterfront (V+A Waterfront).

Dabei handelt es sich um ein riesiges Einkaufszentrum mit Geschäften, die alles bieten was der Mensch so brauchen kann (oder auch nicht). Obwohl im Einkaufszentrum nach europäischer Art alles weihnachtlich geschmückt war, kamen für uns bei den Temperaturen und der ungewohnten Hafenkulisse schwerlich weihnachtliche Gefühle auf. Aber dazu sind wir ja such nicht hierher gekommen.

[Weiterlesen…]

{ Comments on this entry are closed }

lufthansa flugzeugFalls man in den Weihnachtsferien nach Kapstadt reisen will, ist es zu empfehlen sich rechtzeitig ein Ticket für einen festen Flug zu besorgen, es sei denn man hat gute Nerven, liebt Abenteuer, Improvisation und Hektik.

Aber selbst mit fest gebuchten Tickets sollte man das Wetter in Deutschland im Blick behalten und vorausschauend planen. Sonst kann es sein, dass wie in diesem Jahr die evtl. Zubringerflüge wegen Schnee und Eis annulliert werden und man fix auf die Bahn, die aber dann u.U. auch nicht unbedingt planmaäßig fährt, umsteigen muss. Auf jeden Falls sollte man die Anreise zum Flufhafen bei Winterwetter sehr frühzeitig aufnehmen.

[Weiterlesen…]

{ Comments on this entry are closed }