WM 2010: Mann stirbt vor Ticket Büro in Kapstadt

WM Ticket DesignSeit heute Morgen um 9 Uhr können die Südafrikaner in elf Ticketbüros der FIFA und bei über 600 Filialen der First National Bank FNB Karten für die Weltmeisterschaft 2010 kaufen. Das besondere an dieser fünften und letzten Verkaufsphase ist, dass die Tickets nicht über das Internet bestellt werden müssen, wie sonst üblich bei der FIFA, sondern direkt an der Theke verkauft werden. Grund genug für tausende von Südafrikanern sich bereits am Nachmittag vor dem Verkaufsstart vor den Ticketbüros einen guten Platz in der Schlange zu sichern.

Für einen Mann in Kapstadt endete dieses eigentlich fröhliche Ereignis jedoch tödlich. Ohne Fremdeinwirkung verstarb er am frühen Morgen gegen 7:15 Uhr vor einem Ticket Büro in Kapstadt. Laut Zeugenaussagen kollabierte der Mann plötzlich und konnte auch von einem anwesenden Arzt nicht mehr gerettet werden.

„WM 2010: Mann stirbt vor Ticket Büro in Kapstadt“ weiterlesen

WM-Stadion in Kapstadt eröffnet

Kapstadt Stadion Eröffnung20.000 Zuschauer hatten am Samstag die Möglichkeit das Eröffnungsspiel im neuen Cape Town Stadion zu sehen. In einem äußerst miserablen Spiel zwischen den beiden Lokalrivalen FC Santos und Ajax Cape Town musste die Entscheidung im Elfmeterschießen fallen, welches das „People Team“ (Santos) gegen die „Urban Worriors“ (Ajax) mit 6:5 gewannen.

In den vorangegangenen 90 Minuten wurden die Zuschauer Zeuge einer unterirdischen Vorstellung beider Mannschaften ohne Tore. Beiden Teams muss man allerdings zugutehalten, dass wegen dem Africa Cup of Nations in Angola zurzeit kein Spielbetrieb stattfindet und somit wenigstens die fehlende Spielpraxis etwas zu erklären ist. Die 20.000 Zuschauer ließen sich jedoch ihre gute Laune bei strahlendem Sonnenschein nicht verderben und bliesen unaufhörlich in die mitgebrachten Vuvuzelas.

„WM-Stadion in Kapstadt eröffnet“ weiterlesen

Soccer Festival im Kapstädter WM Stadion ausverkauft

cape-town-stadionAm Samstag ist es soweit. Nach über zweijähriger Bauzeit wird das neue Green Point Stadion in Kapstadt mit einem Fußball-Festival eröffnet. Die Lokalrivalen Ajax Cape Town und Santos FC eröffnen das offizielle WM 2010 Stadion mit einem Freundschaftspiel.

Während der Veranstalter dieses Spiel nutzt, um die Logistikprozesse rund um solch ein Spiel zu testen, wollen die Kapstädter endlich ihr neues Cape Town Stadion von innen sehen. Nach wenigen Tagen waren alle 20.000 verfügbaren Eintrittskarten vergriffen. Bei weiteren Veranstaltungen wie dem Rugby Festival am 6. Februar 2010 wird die Kapazität weiter hochgefahren.

„Soccer Festival im Kapstädter WM Stadion ausverkauft“ weiterlesen

Letzte Chance auf WM-Tickets

WM AuslosungZwei Tag vor dem Bewerbungsschluss für Eintrittskarten zur Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika kommt der Kartenverkauf für die deutschen Gruppenspiele in Durban, Port Elizabeth und Johannesburg nicht richtig in Schwung. Im Interview mit dfb.de äußerte sich der Generalsekretär Wolfgang Niersbach:

Wie viele WM-Tickets wurden bisher verkauft?

Für das erste Spiel gegen Australien sind nach den offiziellen FIFA-Angaben zum jetzigen Stand 579 Tickets bestellt worden, für die zweite Begegnung mit Serbien 655 und für das abschließende Spiel gegen Ghana 682.

„Letzte Chance auf WM-Tickets“ weiterlesen

Südafrika gibt Kader für Confed Cup bekannt

Südafrika gibt Kader für Confed Cup bekanntBafana Bafana Trainer Joel Santana hat am heutigen Donnerstag seinen endgültigen 23-Mann Kader für den Konföderationen Pokal 2009 bekannt gegeben.

Seit 21 Tagen hat Santana 30 Spieler im Trainingslager beobachtet. Besonderes Augenmerk legte er dabei auf die körperliche Kondition, technische und taktische Kenntnisse sowie den medizinischen und emotionalen Zustand der Spieler.

„Südafrika gibt Kader für Confed Cup bekannt“ weiterlesen

Beste Bedingungen für Beenhakker und seine Mannschaft

Beste Bedingungen für Beenhakker und seine MannschaftKapstadt – Sieben Mal wird Nationaltrainer Leo Beenhakker seine Mannschaft während der Südafrika-Reise zum Training bitten. Die Übungseinheiten werden auf dem Trainingsgelände von Ajax Cape Town abgehalten. „Ikamva“ – Name des Trainingszentrums – liegt 20 km außerhalb der Stadt und bietet beste Bedingungen. Wir haben uns vor Ort umgeschaut und mit dem Team-Manager von Ajax Cape Town Max Grünewald unterhalten.

„Beste Bedingungen für Beenhakker und seine Mannschaft“ weiterlesen

Ajax Cape Town vs. Santos FC – 08.04.2009

Ajax Cape Town vs. Santos FC - 08.04.2009Am Mittwochabend fand das 16. Kapstädter Derby statt. Wegen der kommenden Fussball-Weltmeisterschaft 2010 musste das Spiel im Rugby Stadion in Newlands ausgetragen werden. Bei einem Zuschauerdurchschnitt von normal 4000-5000 war somit bereits vorher klar, dass sich die paar Zuschauer in dem 51.900 All-Seater Stadion verlieren werden. Letztlich verloren sich enttäuschende 3000 Zuschauer in dem riesigen Rugby-Stadion.

„Ajax Cape Town vs. Santos FC – 08.04.2009“ weiterlesen

Green Point Stadion in Kapstadt – Visitor Center

Greenpoint Stadion in Kapstadt - Visitors CenterSchon etliche Male hatte ich das im Bau befindliche WM 2010 Stadion in Green Point gesehen: vom Tafelberg, vom Signal Hill oder einfach nur bei der Fahrt durch den gleichnamigen Stadtteil Green Point. Drinnen war ich aber noch nie, weshalb ich mich gestern auf den Weg ins „Stadium Visitor Center“ machte und eine Stadiontour buchte.

40 Rand kostet die „Soccer Magic Tour“ für Erwachsene (etwa 3 €). Kinder und Senioren zahlen lediglich die Hälfte für die 60 minütige Veranstaltung. Diese Touren finden Montag bis Freitag jeweils um 10 und 14 Uhr statt und am Samstag um 10 und 12 Uhr. Angemeldet habe ich mich nicht, was aber bei größeren Gruppen durchaus Sinn macht, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Buchungen können an lana@greenpointstadiumvc.co.za gerichtet werden.

„Green Point Stadion in Kapstadt – Visitor Center“ weiterlesen

Mein neues Leben in Südafrika

Da einige vielleicht auch interessiert wie es mir in meinen ersten Wochen in Südafrika ergangen ist, schreibe ich heute ein kleines Zwischenfazit.

Ende Januar bin ich in der Stadt am Kap gelandet und mich erst einmal selbst für zwei Tage in Hotel-Quarantäne gesteckt. Saß nämlich mit über 39°C Fieber im Flieger und wollte die Leute in der Magister Villa, die Wohngemeinschaft meines Bruders, nicht unbedingt anstecken.

„Mein neues Leben in Südafrika“ weiterlesen