Bier zu gewinnen!

by Klaus on 10. November 2008

in Mein Auslandstagebuch

Bier zu gewinnen!Ja, Leute, ich lebe noch. Tut mir leid, falls ihr euch Sorgen gemacht habt, weil ihr mich nicht erreicht habt, aber hatte leider auch dieses Mal eure Nummern nicht abgespeichert. Too bad.

Am Wochenende wurde mir jedenfalls mein drittes Handy geklaut. Egal. Hab das weiße Klapphandy ohnehin nicht gemocht. Der Akku war mies und das Farbdisplay auch, weil man bei Sonne kaum was gesehen hat und das ist in Kapstadt, wo fast nur noch die Sonne scheint, eher suboptimal.

Also hab ich mir jetzt ein neues gekauft und mir vorgenommen das Handy in Zukunft einfach abends zu Hause zu lassen. Wobei das auch nicht so gut ist. Ich erinnere mich nur gerade an den einen Abend zurück, als das Securitypersonal im Karma einfach das Eisengitter des Ganges vor den Toiletten verriegelt hat, das die öffentlich zugängliche Toilette nachts von Obdachlosen und Junkies abschirmen soll. Ich war schon nicht schlecht überrascht, als ich dann vor dem Eisengitter stand und sich niemand mehr in der Nähe befand. Etwa 20 Minuten musste ich dann auf „Rettung“ warten. Die Musik war noch an, so dass mich niemand hören konnte, das Personal weg und die Mädels hatten ihre Handys natürlich nicht dabei. Leider hatte ich auch noch nicht die Nummern der Jungs abgespeichert. Irgendwann hatte ich endlich Katja an der Strippe, die zu Hause geblieben war und für mich Chris anrief um ihm zu sagen, wo ich mich „verstecke“. Sie hatten mich nämlich auch schon verzweifelt gesucht. Ohne Handy hätte ich dort wahrscheinlich übernachten dürfen und hab mir schon überlegt, wie ich mir aus Toilettenpapier ein möglichst gemütliches Nachquartier baue 😉
Aber nun zurück zurück zur eigentlichen Geschichte: Freitag haben wir erst in unserer Villa ein bißchen gefeiert und sind dann irgendwann losgezogen. Wir waren unterwegs zum Bang Bang, haben uns dann aber aufgrund der langen Warteschlange dagegen entschieden. Die anderen waren schon im Dubliners. Ich kann das Dubliners nicht wirklich leiden. Ist ein mieses Irish Pub, wo keine wirkliche Pub-Atmosphäre aufkommt und es immer brechend voll ist. Wahrscheinlich bin ich da durch meinen Irlandaufenthalt einfach zu verwöhnt.

Aber gut, wir sind dann trotzdem hin, standen uns eine Weile gegenseitig auf den Füßen rum, bevor wir uns endlich entschieden ins Zula zu gehen. Die halbe Stunde hat jedenfalls gereicht, dass mir jemand mein Handy geklaut hat. Von ein paar Freunden wurde das Handy ebenfalls geklaut. Waren wohl mal wieder irgendwelche Taschendiebe unterwegs, denn gemerkt habe ich auch dieses Mal nichts.

Und nun die Wette: Jeder kann mitmachen. Schreibt einfach in die Kommentare wieviele Ladegeräte ich am Ende meinen Aufenthaltes in Südafrika mein Eigen nennen werde. Bisher sind es 4. Ich glaube ich mache bald einen Handyladegeräte-Shop auf… Wer am Nächsten liegt, bekommt von mir ein Bier spendiert!

4 Autos, 4 Handys. Hoffentlich bleibt es dabei. Wobei.. Den alten Fox fand ich viel geiler als den Citygolf, den ich jetzt fahre. Aber wenigstens fährt er (wenn er nicht gerade nach der Arbeit oder morgens Zicken macht und ständig absäuft) und verbraucht nicht so viel Benzin wie Kims Zuhälterkarre, ein metallicblauer 911er Porsche aus dem Jahr 1978, den er demnächst nach Deutschland verschiffen lässt um ihn dort gewinnbringend zu verkaufen oder ihn dann doch einfach selber behält. Lucky Guy…

Das Wochenende war jedenfalls supergeil. Knapp 30°C, Samstag wie immer Surfen gewesen, danach auf dem Lion’s Head zum Sundowner und nachts im Hemisphere feiern gegangen. Sonntag haben wir dann den ganzen Tag in Camps Bay am Strand relaxed. So lässt sichs doch leben 😀

Morgen ist dann der Beginn der fünften Jahreszeit und in unserem Haus steigt eine Karnevalsparty. Also werden wir heute bißchen Deko basteln und alles vorbereiten, damit wir morgen eine schöne Fete feiern können.

{ 8 comments… read them below or add one }

Rup November 11, 2008 um 15:15

Oh Mann Klaus!

Ich tippe einfach mal auf 5 Ladegeräte. Wenn ich gewinne, suche ich mir aber das Bier aus 😉

Gruß,
Rup

Antworten

Daniel November 11, 2008 um 15:26

Oh man Du immenses Pferd! 😉

Ich tippe auf 7 weil die da unten ganz gut unterwegs sind wie mir scheint, und wenn Du es nicht daheim lässt kommen da noch mehr dazu! :-)

Grüße

Antworten

Inge November 11, 2008 um 17:46

Ich bin Optimist und tipp auf 4!
Grüßle

Antworten

Inge November 11, 2008 um 19:01

ich nehm Jever und finde die Obama-Scherze nicht so gelungen

Antworten

Klaus November 12, 2008 um 09:13

Noch hast du ja nicht gewonnen.

Und zu den Obama-Scherzen: Sarkasmus ist die niedrigste Form des Witzes, aber die höchste Form der Intelligenz.

Antworten

Inge November 12, 2008 um 17:13

…das hab ich gar nicht gesagt. Da hat jemand meine add. missbraucht.
…und überhaupt…wenn ich gewinn wil ich ein dunkles Bier.
lg – Inge

Antworten

Klaus November 12, 2008 um 17:17

hm, Jever.. Wer das wohl gewesen sein kann?!

Antworten

Klaus November 7, 2009 um 14:09

Um hier (endlich) mal aufzulösen: Es waren tatsächlich 5 Ladegeräte. Damit hat Rup das Bier gewonnen.

Das vierte Handy ist mir übrigens in einem Taxi aus meiner Hosentasche gerutscht. Der Taxifahrer hat es dann wohl eingesteckt. Ein Anruf bei der Taxizentrale hat aber nix gebracht. Also auch indirekt geklaut…

Das letzte Handy leistet mir jetzt seit knapp einem Jahr treue Dienste. Auch hier in Deutschland. Mal gucken, wie lange ich es behalte, wenn ich wieder unten bin 😉

Antworten

Leave a Comment

Previous post:

Next post: