Brände auf der Kap-Halbinsel

by Klaus on 15. Dezember 2008

in Südafrika News

Brände auf der Kap-Halbinsel

Letzte Woche hat es wieder auf der Kap-Halbinsel gebrannt. Am Montag stand ganz Kapstadt unter einer dichten Rauchwolke. Ein Brand in Gordons Bay hatte sich – begünstigt durch den starken Wind und die Trockenheit – schnell ausgebreitet. Der Qualm schob sich langsam über den Tafelberg und legte sich über Kapstadt wie eine Dunst-Glocke. Erst am Dienstag konnte man den Tafelberg wieder klar sehen, nachdem der Wind die Rauchwolken weggepustet hatte und das Feuer gelöscht war.

Mindestens 6 Häuser wurden bei dem Brand zerstört, es gab jedoch keine Personenschäden.

Südafrika/Brände/
Buschbrände rund um Südafrikas Touristenmetropole Kapstadt

Johannesburg (dpa) – Ausgedehnte Busch- und Waldbrände haben in der Region um Südafrikas Touristenmetropole Kapstadt die Feuerwehr seit dem frühen Dienstagmorgen in Atem gehalten. Die außer Kontrolle geratenen Flammen wurden immer wieder angefacht von starkem Wind. Betroffen ist unter anderem der Küstenort Gordons Bay sowie eine Flanke des Wahrzeichens der Stadt, des Tafelbergs. Die Feuerwehr ist mit mehr als 150 Mann und 54 Löschfahrzeuge vor Ort. Zahlreiche Anwohner von Gordons Bay wurden vorsorglich evakuiert.

Die Rettungskräfte befürchten ein Ausbreiten der Flammen, falls das warme und trockene Wetter in den kommenden Tagen anhält. Im Lösch-Einsatz stehen auch drei Helikopter. Die Luftwaffe wurde vorsorglich ebenfalls alarmiert, um gegebenenfalls mit weiteren Helikoptern beim Löschen zu helfen. Auf der Kap-Halbinsel hatte vergangene Woche ein Großfeuer rund 200 Behausungen in einem Armenviertel nahe dem Küstenort Hout Bay zerstört. Insgesamt 800 Menschen waren dabei obdachlos geworden.

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: