Cape Argus Radrennen 2013: Photo Finish entscheidet über Sieg

by Klaus on 11. März 2013

in Südafrika News

cape-argus-2013Die 36. Ausgabe der Cape Argus Pick ‚n‘ Pay Cycle Tour fand unter perfekten Bedingungen statt. Angenehme 26 Grad, strahlend blauer Himmel und kaum Wind.

Gut 35.000 Radfahrer waren angetreten um die 109 km lange Strecke über die Kaphalbinsel zu absolvieren, die mit ihren atemberaubenden Blicken auf gleich zwei Ozeane ohne Frage zu einer der schönsten Route der Welt zählen dürfte.

Bei den Männern konnte der Sieger nur mit einem Photo Finish ermittelt werden, so knapp war die Entscheidung zwischen den ersten drei Fahrern, die das Ziel alle nach Zwei Stunden, 39 Minuten und 53 Sekunden überquerten. Der 25-jährige Südafrikaner Herman Fouche sicherte sich den Sieg und setzte damit seine Erfolgsgeschichte fort, nachdem er 2011 als dritter die Cycle Tour beendete und 2012 Zweiter wurde.

Im Feld der Frauen gewann Anriette Schoeman aus Port Elizabeth das Rennen. Sie benötigte für den Rundkurs zwei Stunden, 52 Minuten und 51 Sekunden. Letztes Jahr war „Pocket Rocket“, wie Schoemans Spitzname lautet, zusammen mit 20 anderen Fahrerinnen kurz vor der Zieleinfahrt in einen Unfall verwickelt worden, bei dem sie sich an der Hüfte verletzte und die Hand brach.

In der gleichen Zeit überquerte Cherise Stander die Ziellinie, die so überwältigt war, dass sie hinter dem Ziel zusammenbrach und keine Interviews geben konnte. Ihr Mann Burry Stander, einer der bekanntesten Radprofis Südafrikas, war Anfang des Jahres beim Training von einem Minibus angefahren worden und erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

An dem größten Radrennen der Welt nehmen immer auch wieder Prominente teil. Unter anderem haben schon Matt Damon und der mittlerweile des Dopings überführte mehrfache Tour de France-Sieger Lance Armstrong an der Cape Argus Cycle Tour teilgenommen. In diesem Jahr war der Unternehmer und Besitzer der Virgin Group, Richard Branson, mit von der Partie.

{ 1 comment… read it below or add one }

fara melanie Mai 14, 2013 um 13:59

Ich würde gerne bei diesem rennen mitfahren .

Antworten

Leave a Comment

Previous post:

Next post: