Cape Town Stadium Eröffnung

by WM 2010 Freak on 18. Januar 2010

in Events Kapstadt, Sport & Freizeit, WM 2010

cape-town-stadiumDas Cape Town Stadium (ehemals Green Point Stadion) wird am 23. Januar offiziell mit einem großen Soccer Festival eröffnet.

Um 14:00 Uhr werden die Tore geöffnet, bevor das Stadion und der Rasen dann feierlich eingeweiht werden. Ab 15:30 Uhr wird die südafrikanische Band „Freshly Ground“ zum ersten Mal aus ihrem neuen Album spielen, das im April 2010 auf den Markt kommt.

Um 16:00 Uhr spielen dann die örtlichen Fußballvereine Ajax Cape Town gegen Santos. In der Halbzeit werden die Gäste ein Vuvuzela-Konzert genießen dürfen. Spätestens dann sollte klar sein, dass aus den Tröten nicht nur ohrenbetäubender Lärm kommt. Nach der zweiten Halbzeit wird das Soccer Festival mit einer bunten Zeremonie zum Abschluss gebracht.

Für das erste Spiel im neuen Cape Town Stadium standen 20.000 Tickets zur Verfügung, die bereits nach wenigen Tagen ausverkauft waren. Die Tickets für das Soccer Festival wurden in zwei Kategorien zu 30 und 50 Rand verkauft.

Bis zur WM 2010 werden im Cape Town Stadium mehrere Spiele mit unterschiedlichen Zuschauerkapazitäten (bis zu 68.000) stattfinden, die es den Betreibern des Stadions ermöglichen sollen die Systeme und Prozesse im Stadion zu testen.

{ 4 comments… read them below or add one }

uli Januar 18, 2010 um 01:36

suedafrika-news.de wird für euch vor Ort sein und im Anschluss ein paar Bilder von dem Event hier auf der Seite veröffentlichen.

Grüße aus Kapstadt

Antworten

90 Minuten Januar 18, 2010 um 15:38

Also auch wenn irgendwie kaum einer (bis jetzt) zur WM möchte (zumindest nicht aus Deutschland), wäre ich schon sehr gern dabei.

Bei den Preisen wird das wohl aber nichts!

Antworten

Klaus Januar 18, 2010 um 23:32

Hi 90 Minuten,

zwar läuft der Kartenverkauf schleppend [ich denke auch dank der tollen Medienberichterstattung, die gerne mal Ängste schürt und Äpfel (Angola) mit Birnen (Südafrika) vergleicht], doch ich denke, dass die Stadien trotzdem voll werden.

Das Interesse ist auf jeden Fall da und für Kurzentschlossene bedeutet das einen Vorteil, da sie noch Karten ergattern können.

Wir haben den Vorteil, dass wir schon in Südafrika leben und deshalb nicht überteuerte Hotel- und Flugpreise zahlen müssen. Aber ich hoffe, dass die Reiseunternehmen noch einlenken und ihre Preise etwas senken, bevor sie auf ihren Paketen sitzen bleiben.

Antworten

Lisa Oktober 11, 2010 um 08:53

Wir sind extra mit ner Gruppe Mädels zur WM gereist, waren auch in dem Stadion, es ist echt cool geworden. Die Stimmung war echt super, bis auf den Vuvuzela-Lärm 😉

Antworten

Leave a Comment

Previous post:

Next post: