Alltäglicher Wahnsinn

dreckiges-kloIn Kapstadt spielen sich zur Zeit seltsame Dinge ab. Immer wieder sieht (und riecht) man wütende Bürger, wie sie öffentliche Gebäude mit Fäkalien beschmutzen. Was ist der Hintergrund?

Südafrika wird derzeit wieder einmal von einer massiven Streikwelle in Aufruhr gehalten mit ungeahnten Folgen für die Wirtschaft des ohnehin schon von Arbeitslosigkeit, Armut und sozialen Spannungen gebeutelten Landes. Das Handelsblatt hat dazu einen lesenwerten Artikel verfasst.

Im Streik für höhere Löhne befinden sich seit einigen Wochen auch die Reiniger öffentlicher Toiletten und hauen dabei so richtig auf die Kacke. Um ihren Forderungen Ausdruck zu verleihen, haben sie kurzerhand die Autobahn N2 blockiert und die Exkremente auf dem Asphalt verstreut.

[Weiterlesen…]

{ 0 comments }

Alen AbrahamsZur Zeit ist Südafrika ja ein großes Thema in den Medien. Zuerst die Mordanklage gegen den Paralympics-Sieger Oscar Pistorius, der in der deutschen Medienlandschaft trotz weitgehender Unbekanntheit und einer überaus ereignisreichen Woche mit Schavansinn, Pferdefleischskandal, Papst-Rücktritt und Meteoriten-Einschlag entsprechende mediale Aufmerksamkeit erhielt. Und jetzt darf sich auch noch ein neuer Youtube-Star aus Kapstadt die Ehre geben. Ich selber habe davon nichts mitbekommen, bis mir mein Vater von Alen Abrahams mit seinem dentalen Handicap erzählt hat und dass dieser gerade große Furore in Deutschland macht.

Ich musste dann erst einmal googlen wer das überhaupt ist und bin schnell fündig geworden. Natürlich in einem deutschen Online-Magazin. Aber immerhin wird jetzt auch einmal von der schönen Seite Südafrikas berichtet. Mord, Gewalt und Totschlag, solche Schreckensnachrichten kennt man ja aus Südafrika Aber ein bettelarmer Carguard, der sich durch seinen Gesang ein paar zusätzliche Münzen Trinkgeld erhofft und durch einen Zufall plötzlich weltbekannt wird. Das ist eine Geschichte wie aus dem Märchenbuch oder aus der Feder eines Hollywood-Drehbuchautors. Dieter Bohlen wäre stolz auf ihn. [Weiterlesen…]

{ 0 comments }

Der 1087 m hohe Tafelberg in Kapstadt zählt zu einem der sieben Naturwundern dieser Erde und wird jeden Tag von tausenden von Touristen besucht. Fragt sich nur wie lange noch, denn die Stadt hat fragwürdige Pläne mit ihrem wichtigsten Wahrzeichen.

Mit der Cable Way-Seilbahn geht es in etwas weniger als drei Minuten bis auf das Plateau des Berges. Alternativ kann man auch in etwa 2 Stunden auf den Berg wandern. Von oben genießt man die schönsten Aussichten auf die Millionenmetropole, die sich direkt an das weltberühmte Bergmassiv schmiegt sowie die ganze Kaphalbinsel und den endlosen Ozean.

Doch bald schon könnte die Aussicht getrübt werden und zwar durch eine Vielzahl von Windrädern, die auf dem Tafelberg installiert werden sollen. Das zumindest berichtet die Seite kapstadt-entdecken.de unter Berufung auf eine Lokalzeitung aus dem Stadtteil Sea Point.

Windrad Tafelberg

[Weiterlesen: Windpark auf dem Tafelberg – Die Pläne im Detail]

{ 2 comments }

South Easter

Der South Easter ist ein aus südösterlicher Richtung wehender Fallwind, der hauptsächlich in den Sommermonaten auf der Kaphalbinsel auftritt.

Der starke Wind führt auch zu dem bekannten „Tischtuch“, das sich vor allem in den Abendstunden über den Tafelberg legt. Die Kapstädter nennen den Wind auch „Cape Doctor“, da er die durch Autos und Industrie verursachte schmutzige Luft aus der Stadt hinaus aufs Meer bläst.

[Weiterlesen: South Easter bläst Kapstadt durch]

{ 0 comments }

crash-video-cape-town

Das Verkehrs- und Transportministerium in der Provinz Western Cape hat drei authentische Videos von schweren und teiweise tötlich endenden Unfällen im Internet veröffentlicht, die sich in und um Kapstadt ereigneten.

Ein Sprecher des Departments sagte, man hätte sich die Entscheidung, die Videos der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, nicht leicht gemacht. Doch erhoffe man sich mit dieser Maßnahme eine abschreckende Wirkung auf Raser sowie rücksichtslose und alkoholisierte Verkehrsteilnehmer: „Wir sind davon überzeugt, dass solche Videos dazu beitragen können, dass die Leute sich Gedanken machen und in Folge dessen langsamer fahren, mehr Rücksicht auf Fußgänger nehmen, sich anschnallen, die Finger von ihren Handys lassen und vom Steuerrad, wenn sie getrunken haben. Sie können damit Menschenleben retten, Leben die beinahe täglich durch aggressives Fahrverhalten ausgelöscht werden.“

[Weiterlesen…]

{ 0 comments }

Da steht ein Baum auf dem Weg, ein echter Baum auf dem Weg, jaja ein Baum auf dem Weg, der ist so groß!

radweg kapstadt

[Weiterlesen…]

{ 3 comments }

filmdreh Safe HouseAm Wochenende und Anfang nächste Woche findet wieder ein Dreh eines Hollywood-Films (Safe House mit Denzel Washington, Ryan Reynolds und Tim McGraw) in Kapstadt statt. Die Handlung des Films spielt in Südafrika und Amerika. Kapstadt wurde als Drehort auserkoren, da sich die Stadt aufgrund des guten Wetters und der geringen Produktionskosten hervorragend als Drehort für diverse Filme eignet.

Ryan Reynolds spielt einen US-Geheimagenten, der die Aufgabe hat den Häftling Denzel Washington vor Gangstern zu schützen, die letzteren um jeden Preis umbringen wollen. Es startet eine Flucht durch Südafrika. Kinostart ist voraussichtlich am 23.02.2012.

[Weiterlesen…]

{ 2 comments }

perfekte-dinner-kapstadtDass VOX die Produktion eine Wochenausgabe der Kochshow Das perfekte Dinner in Kapstadt plant, hatte ich ja bereits im September letzten Jahres berichtet. Nachdem ich und meine deutschen Kollegen über die verschiedensten Kanäle immer wieder von Anfragen überhäuft wurden, sind die VOX-Redakteure wohl fündig geworden und haben eine Truppe von fünf in Kapstadt lebenden Deutschen zusammengetrommelt.

Nächste Woche wird das Kochduell ausgestrahlt. Dabei tischen die Kandidaten Carl (37), Sunny (39), Dieter (52), Irena (30) und Bea (44) nicht nur südafrikanische Spezialitäten wie Strauß oder Springbock vom Braai auf, sondern verwöhnen ihre Mitstreiter auch mit urdeutschen Produkte wie bayerisches Weissbier und Co.

[Weiterlesen…]

{ 0 comments }

Vor einigen Monaten habe ich bereits von den Dreharbeiten von Death Race 2 berichtet, die in Kapstadt direkt vor meiner Haustüre und in der Empfangshalle unseres Wohnhauses stattfanden.

Jetzt wurde auch ein Trailer veröffentlicht, bei dem schön zu sehen ist, wie ein Polizeiauto in die Luft gesprengt wird. Das sieht im Film doch wesentlich imposanter aus, als in Wirklichkeit 😉 Vom Banküberfall sieht man dagegen nichts. Da müssen wir uns wohl noch bis zum Release gedulden. Neben Luke Goss in der Hauptrolle als Frankenstein ist in dem Death Race Prequel auch Danny Trejo zu sehen, der derzeit in Rodriguez‘ Machete die Fetzen fliegen lässt.

[Weiterlesen…]

{ 2 comments }

Heute mal wieder ein Beitrag aus der Kategorie: „Kurioses vor meiner Haustür“:

gun-push-race-01

[Weiterlesen…]

{ 0 comments }