Das Ende des Citi Golfs: VW stellt Produktion ein

by Klaus on 18. Mai 2009

in Südafrika News

Das Ende des Citi Golfs: VW stellt Produktion einSüdafrika ist das einzige Land, in dem der Golf 1 von 1974 noch hergestellt wird. Jetzt soll wohl auch dies Geschichte sein. Denn VW plant noch in diesem Jahr die Einstellung der Produktion des beliebten Citi Golfs in Südafrika.

Während in Deutschland mittlerweile die sechste Generation des Golfs in den Verkaufshallen steht, sieht man in Südafrika fast überall den alten Golf Typ 1 über die Straßen flitzen. Der so genannte Citi Golf wird noch heute knapp 35 Jahre nach Einführung der erfolgreichen Golf-Reihe in der Nähe von Port Elizabeth in vier Varianten hergestellt und ausschließlich in Südafrika vertrieben. Doch schon bald naht das Ende.

Das Werk in Uitenhage will sich nach einer Neuausrichtung mit Investitionen in Höhe von 275 Millionen Euro neu ausrichten. So bleibt für den aufwendig per Hand montierten Citi Golf kein Platz mehr.

Zweifellos vereint der Citi Golf in Südafrika eine große Fanschar, die nicht begeistert von dem nahenden Ende des Citi Golfs sein wird. Der günstige Einstiegspreis von knapp 10.000 € hat den Golf 1 zu einem Verkaufsschlager in Südafrika werden lassen, gerade bei der jungen Bevölkerung. So ist der Golf 1 der populärste Kleinwagen in Südafrika und bescherte VW im Jahre 2008 einen Marktanteil von 17,3 %.

Seit der Einführung des Citi Golfs in Südafrika wurde der kantige Flitzer technisch kaum überarbeitet. Zwar wird heute serienmäßig ein Radio in jeden Citi Golf eingebaut, doch Airbags gehören zumindest im Einstiegsmodell noch nicht zur festen Ausstattung. Die Sicherheitsstandards liegen somit weit hinter denen europäischer Kleinwagen zurück.

Der grandiose Erfolg des Golfs gipfelte 2002 darin, dass die Golfreihe mit über 21 Millionen verkauften Exemplaren das erfolgreichste Auto überhaupt ist und seinen eigenen Vorgänger, den VW Käfer auf Platz 2 verdrängte.

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: