Kapstadt-Radrennen: Cape Argus Cycle Tour 2010

by Klaus on 6. März 2010

in Events Kapstadt, Sport & Freizeit, Südafrika News

cape argus pick n pay cycle tourDie Cape Argus Pick’n Pay Cycle Tour ist das weltweit größte Radrennen und findet jedes Jahr im März in und um Kapstadt statt. Mit seinen 35.000 Teilnehmern, die aus aller Welt kommen, ist die prestigeträchtige Cape Argus Radtour eine einzigartige Erfahrung, sowohl für die Radfahrer selbst, wie auch für das Publikum.

Am Sonntag, den 14. März wird es wieder spannend, wenn tausende von begeisterten Radsportfans in Kapstadt an den Start gehen, darunter zum ersten Mal auch der siebenmalige Tour de France-Sieger Lance Armstrong…

Die Cape Argus Cycle Tour ist unumstritten eine der landschaftlich schönsten und reizvollsten Rennstrecken weltweit. Die 109 km lange Strecke führt die Radfahrer vom City Center in Kapstadt einmal quer über die Kap-Halbinsel. Nach dem Start in Kapstadt geht es über die Schnellstraße M3 Richtung Muizenberg, einem berühmten Surfer- und Badestädtchen am indischen Ozean. Es folgt ein anstrengender Anstieg über den Bergpass „Boyes Drive“ bis nach Kalk Bay bevor die Strecke die Cyclisten über die Küstenstädte Fish Hoek und Simonstown bis zur Smitswinkel Bucht in der Nähe des Kaps der guten Hoffnung führt. Auf der Atlantikseite fahren die Rennfahrer schließlich zurück über den bergigen Abschnitt Scarborough, Kommetjie, und Ocean View ehe es von Noordhoek aus auf die berühmte und schweißtreibende Küstenstraße „Chapmans Peak Drive“ geht. Die Passtraße führt die Teilnehmer runter bis nach Hout Bay, bevor der letzte Anstieg nach Llandudno auf sie wartet. Von hier aus geht es nur noch runter, entlang der Atlantikküste über Champs Bay, Sea Point bis zum Ziel in Green Point, wo sich das neue WM-Stadion majestätisch in die Höhe erhebt.

Die Radtour wird begleitet von einem bunten Rahmenprogramm, das Zuschauer und Rennfahrer während und nach dem Rennen spannende Unterhaltung bietet. 2.500 freiwillige Helfer sorgen an Start, Ziel, 16 Versorgungsstationen und 6 medizinischen Notstationen entlang der Strecke, das das ganze Renngeschehen gut und flüssig abläuft.

Die Einnahmen, die mit den Startgeldern gemacht, werden ausnahmslos an zwei Charity-Organisationen weitergeleitet: An die „Pedal Power Association“, die den Radsport in Western Cape fördert und an den „Rotary Club of Claremont“, der zahlreiche bedürftige Projekte in der Region unterstützt.

» Mehr Informartionen: www.cycletour.co.za

» Download der Rennstrecke

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: