Mzoli’s in Gugulethu: Grillparty im Township

by Klaus on 25. April 2012

in Kulinarisches

MzolisWer in Kapstadt einmal erleben möchte, wie im Township gefeiert wird, der kommt ums Mzoli’s im Township Gugulethu nicht drumrum.

Das Mzoli’s Meat startete als einfache Fleischerei, heute ist es ein Treffpunkt von feierwütigen Südafrikanern und Touristen jeglicher Couleur. Im Mzoli’s trifft sich die Regenbogennation, Schwarz und Weiß feiern und tanzen Seite an Seite zu lauten House-Beats und genießen das wohl beste Fleisch in ganz Kapstadt.

Das Mzolis befindet sich etwa 15 km außerhalb des Stadtkerns (eine Wegerklärung findet ihr unten) im Township Gugulethu, was übersetzt soviel heißt wie „unser Stolz“. Hier wohnt die arme, meist schwarze Bevölkerung in einfachster Behausung, die Arbeitslosigkeit und Kriminalitätsrate sind hoch. Normalerweise würde sich die weiße Bevölkerung – auch 18 Jahre nach Ende der Apartheid –  nicht hierher verirren, doch das Mzoli’s macht in dieser Hinsicht eine positive Ausnahme. Am Wochenende trifft sich dort das Partyvolk zu einem südafrikanischen Braai, das es in sich hat.

Mzolis Bar

Die Atmosphäre im Mzoli’s ist vibrierend und berrauschend. Zur Mittagszeit geht es noch recht gemächlich im Außenbereich der Bar zu. Wobei Bar das falsche Wort sein mag, denn Alkohol wird hier nicht verkauft. Die Gäste bringen ihr Bier, Wein oder Cola-Brandy entweder selbst mit oder kaufen es in einem der zahlreichen kleinen Wohnzimmer-Shops, die sich auf der anderen Straßenseite in den kargen Behausungen aus Ytong-Steinen befinden.

Auch der Begriff Restaurant trifft es nicht, denn das Grillfleisch muss man erst in der benachbarten Fleischerei an der Fleischtheke einkaufen. Hier kann man sich entscheiden zwischen frischen Steaks und Teilen vom halben Rind, Schwein oder Lamm, leckerer Boerewors (Würstchen) sowie Hähnchenschlegel. Das Fleisch wird mit Salz und Pfeffer gewürzt und in einen großen Bottich gelegt. Dazu gibts dann noch einen Becher voll mit der berühmten Mzoli’s Marinade, die nach einem geheimen Rezept entsteht und das Geschmackserlebnis erst so einzigartig und lecker macht. Wer will kann als Beilage Brot, Salat oder Pap, einem Getreidebrai aus Maismehl, bestellen. Hat man bezahlt, bringt man den Fleischbottich in den Grillraum mit riesigen eisernen Braais, wo das Fleisch dann von den Braaimastern zur Perfektion gegrillt wird. Die Jungs hinter den Grills habens wirklich drauf und kennen alle Tricks, um die verschiedenen Fleischsorten auf den Punkt zu grillen.

Mzolis Braai

Während das Fleisch darauf wartet, die Flammen küssen zu dürfen, kann man zurück in den Außenbereich des Mzoli’s und in der Sonne zusammen mit Freunden und Locals sein Bier genießen oder zu den lauter werdenden Elektro-Beats das Tanzbein schwingen.

Je nach Andrang kann man nach 30 bis 90 Minuten sein Fleisch abholen. Ganz ehrlich, ich habe selten so leckeres und perfekt gewürztes Fleisch gegessen. Natürlich ist es nicht vergleichbar mit einem zarten argentinischen Rinderfilet, das mit einem Messer wie Butter zerteilt werden kann, doch soll es das auch garnicht sein. Denn hier wird mit den Fingern gegessen, in der einen Hand ein Batzen Pap, in der anderen das Fleisch. Hier wird gekleckert und geschmonzt und der Mund und die Finger erst nach dem Verzehr abgewischt. Das ist Afrika! Dazu ein kühles Bier, Sonne pur, laute, bassgeschwängerte House-Musik und coole Leute. Was könnte es besseres geben?!

Mzolis Party

Spätestens nach dem Essen sind alle in Feierlaune, das Mzoli’s und die Straßen davor füllen sich, der DJ dreht auf, es wird getanzt, getrunken, gelacht und sich unterhalten. Man kommt ins Gespräch mit den Locals, die Hautfarbe ist schon längst kein Thema mehr. Zumindest bis es dunkel wird und die feierwütige Meute das Township verlässt, um in der Stadt weiterzufeiern und die 330.000 Einwohner von Gugulethu mit ihren Problemen und Sorgen alleine lässt…

Doch abgesehen von dieser zu Denken gebenden Randnotiz war der Nachmittag im Mzoli’s eine einzigartige Erfahrung abseits der üblichen Touristenwege. Man erlebt hier eine großartige Stimmung und Atmosphäre und kann das beste Fleisch der Stadt genießen.

Zu diesem Thema gibt’s auch einen netten Artikel bei der FAZ » Fleischhügel am Tafelberg «
sowie im Blog vom Kapstadtreporter » Fleisch für die Massen – Das Phänomen Mzoli’s «

Wegbeschreibung zum Mzoli’s

Immer dem Grill-Duft folgen 😉 Oder aber der folgenden Beschreibung folgen:

  • auf die N2 Richtung Flughafen, Strand fahren
  • Bei Ausfahrt 15 (Heideveld, M10, Duinefontein Rd, Modderdam Rd) abfahren
  • Geradeaus dem Schild Richtung Duinefontein Road, Guguletu folgen
  • An der zweiten Ampel rechts abbiegen auf Duinefontein Road (M10), Richtung Guguletu
  • Geradeaus, über drei Ampeln. An der vierten Ampel links auf Klipfontein Road (M18), Richtung Guguletu
  • Geradeaus über Eisenbahnbrücke fahren, vorbei an der Tankstelle zur linken, weiter geradeaus über die Kreuzung. Die erste Möglichkeit links ist die Straße, wo das Mzoli’s ist (bei dem lila gestrichenen Häusschen)

Mzolis Wegbeschreibung

Schon davor werden die zahlreichen Parkguards auf euch zustürmen und versuchen, euch einzuweisen. Der Parkguard passt auf das Auto auf und wahrscheinlich anbieten, das Auto zu putzen. Wir haben dies abgelehnt und nach Verlassen des Mzoli’s 15 Rand fürs Aufpassen bezahlt.

Alternativ kann man natürlich auch mit dem Taxi oder Minibus fahren. Der Minibus hält genau vor dem Mzolis. Die Abfahrt ist am Mini-Busbahnhof in Kapstadt.

Adresse:

Mzoli’s
NY 115
Shop 3 Gugulethu
Cape Town 7751
0027 21 638 1355

Weitere Bilder (Zum Vergrößern aufs Bild klicken):

Mzolis Meat Mzolis Fleisch Mzolis FleischereiMzolis Gugulethu Mzoli's Grillen Mzolis fertig gegrilltMzolis Kapstadt

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: