ikea-kapstadtIn letzter Zeit höre und lese ich immer wieder das Gerücht, dass es endlich den ersten Ikea in Südafrika gebe.

In einem älteren Beitrag habe ich schon einmal berichtet, wie schwer es ist, an preisgünstige und gleichzeitig schöne Möbel in Südafrika zu kommen. Von dem her wäre das mit Ikea eine gute Nachricht für alle Freunde des schwedischen Möbelhauses. Trotzdem ist das Gerücht nicht richtig, auch wenn zuweilen dieser Eindruck erweckt wird wie z.B. in diesem Facebook-Beitrag des Kapstadt Magazins.

[Ikea in Kapstadt? Nicht mehr als ein Gerücht!]

{ 0 comments }

polizei-suedafrikaSüdafrika hat weltweit den Ruf, eins der gefährlichsten Länder der Welt zu sein. Der Tourismusindustrie in diesem wunderschönen Land würde viel erfolgreicher dastehen, wenn es diesen Fakt nicht gibt. Aber ist es wirklich ein Fakt, dass eine beispiellose Kriminalität in Südafrika vorherrscht?

31,8 Morde werden pro 100.000 Einwohner im Jahr verübt. Dies ist im Weltvergleich nicht der schlimmste Wert, aber damit liegt das Land im oberen Bereich. Zum Vergleich dazu werden in den USA etwa 4,8 Morde verübt und in Deutschland 0,8. Im Vergleich der einzelnen Werte ist der südafrikanische Wert schon erschreckend.

Da diese Zahl jedoch schwer vorstellbar ist, beschreibe ich in diesem Artikel, was dies für das tägliche Leben vor Ort bedeutet.

[Weiterlesen: Wie sicher ist Südafrika?]

{ 0 comments }

dreckiges-kloIn Kapstadt spielen sich zur Zeit seltsame Dinge ab. Immer wieder sieht (und riecht) man wütende Bürger, wie sie öffentliche Gebäude mit Fäkalien beschmutzen. Was ist der Hintergrund?

Südafrika wird derzeit wieder einmal von einer massiven Streikwelle in Aufruhr gehalten mit ungeahnten Folgen für die Wirtschaft des ohnehin schon von Arbeitslosigkeit, Armut und sozialen Spannungen gebeutelten Landes. Das Handelsblatt hat dazu einen lesenwerten Artikel verfasst.

Im Streik für höhere Löhne befinden sich seit einigen Wochen auch die Reiniger öffentlicher Toiletten und hauen dabei so richtig auf die Kacke. Um ihren Forderungen Ausdruck zu verleihen, haben sie kurzerhand die Autobahn N2 blockiert und die Exkremente auf dem Asphalt verstreut.

[Weiterlesen…]

{ 0 comments }

Auto Mieten Südafrika

Wer nach Südafrika fliegt und eine Mietwagenrundreise nach Namibia, Swaziland oder ein anderes angrenzendes Land unternehmen will, der sollte aufpassen, bei welchem Anbieter er ein Auto mietet. Denn seit Anfang 2013 gelten bei vielen örtlichen Mietwagenfirmen für grenzüberschreitende Fahrten neue Regeln bezüglich des Versicherungsschutzes.

Ein User des Südafrika-Forums berichtet, dass bei Tempest und Budget seit dem 1. Januar eine neue Regelung in Kraft getreten sei, nach der bei Grenzüberschreitung (z.B. bei Fahrten nach Lesotho, Swaziland oder Namibia) der gesamte Versicherungsschutz erlische. Dies inkludiere sogar die Haftpflichtversicherung.

[Weiterlesen: Versicherungsschutz bei Mietwagentouren]

{ 0 comments }

Hout Bay

Im Jahr 1652 betritt der holländische Seefahrer Jan van Riebeeck südafrikanisches Festland. Sein Auftrag: Für die „Niederländische-Ostindische Kompanie (VOC)“ am Kap der Guten Hoffnung eine ständige Versorgungsstation für Indien-Reisende zu errichten. So wird Kapstadt am Ende des 15. Jahrhunderts zu einer der wichtigsten Zwischenstationen auf dem Weg nach Indien. Noch ahnte man nicht, dass nicht die Holländer, sondern die Briten ihren Machtbereich in die Gegend um Kapstadt ausdehnen sollten….

Wenige Jahre nach Gründung des Stützpunktes, verursacht dieser zu hohe Kosten. Deshalb wird die Bevölkerung der Außenstelle, ausreisewillige Niederländer, die in der Gegend um Kapstadt eine neue Heimat finden wollen, dazu angehalten sich selbst zu versorgen. Die kleine Kapkolonie wächst bis zum Ende des 17. Jahrhunderts stetig. Unter jenen, die nach Südafrika kommen, sind zunächst auch viele politisch Verbannte aus den holländischen Kolonien in Indonesien, die „Kap-Malaien„. Aber auch aus Frankreich gibt es Zuzug nach Südafrika durch die Hugenotten, die dort zahlreich verfolgt werden. Mehr und mehr Völker und somit auch Sprachen treffen in Südafrika aufeinander. Eine Eigenschaft, die Südafrika als Schmelztiegel auch später auszeichnen wird.

[Weiterlesen: Wie die Engländer nach Kapstadt kamen]

{ 0 comments }

cape-argus-2013Die 36. Ausgabe der Cape Argus Pick ‚n‘ Pay Cycle Tour fand unter perfekten Bedingungen statt. Angenehme 26 Grad, strahlend blauer Himmel und kaum Wind.

Gut 35.000 Radfahrer waren angetreten um die 109 km lange Strecke über die Kaphalbinsel zu absolvieren, die mit ihren atemberaubenden Blicken auf gleich zwei Ozeane ohne Frage zu einer der schönsten Route der Welt zählen dürfte.

[Weiterlesen…]

{ 1 comment }

Alen AbrahamsZur Zeit ist Südafrika ja ein großes Thema in den Medien. Zuerst die Mordanklage gegen den Paralympics-Sieger Oscar Pistorius, der in der deutschen Medienlandschaft trotz weitgehender Unbekanntheit und einer überaus ereignisreichen Woche mit Schavansinn, Pferdefleischskandal, Papst-Rücktritt und Meteoriten-Einschlag entsprechende mediale Aufmerksamkeit erhielt. Und jetzt darf sich auch noch ein neuer Youtube-Star aus Kapstadt die Ehre geben. Ich selber habe davon nichts mitbekommen, bis mir mein Vater von Alen Abrahams mit seinem dentalen Handicap erzählt hat und dass dieser gerade große Furore in Deutschland macht.

Ich musste dann erst einmal googlen wer das überhaupt ist und bin schnell fündig geworden. Natürlich in einem deutschen Online-Magazin. Aber immerhin wird jetzt auch einmal von der schönen Seite Südafrikas berichtet. Mord, Gewalt und Totschlag, solche Schreckensnachrichten kennt man ja aus Südafrika Aber ein bettelarmer Carguard, der sich durch seinen Gesang ein paar zusätzliche Münzen Trinkgeld erhofft und durch einen Zufall plötzlich weltbekannt wird. Das ist eine Geschichte wie aus dem Märchenbuch oder aus der Feder eines Hollywood-Drehbuchautors. Dieter Bohlen wäre stolz auf ihn. [Weiterlesen…]

{ 0 comments }

Der 1087 m hohe Tafelberg in Kapstadt zählt zu einem der sieben Naturwundern dieser Erde und wird jeden Tag von tausenden von Touristen besucht. Fragt sich nur wie lange noch, denn die Stadt hat fragwürdige Pläne mit ihrem wichtigsten Wahrzeichen.

Mit der Cable Way-Seilbahn geht es in etwas weniger als drei Minuten bis auf das Plateau des Berges. Alternativ kann man auch in etwa 2 Stunden auf den Berg wandern. Von oben genießt man die schönsten Aussichten auf die Millionenmetropole, die sich direkt an das weltberühmte Bergmassiv schmiegt sowie die ganze Kaphalbinsel und den endlosen Ozean.

Doch bald schon könnte die Aussicht getrübt werden und zwar durch eine Vielzahl von Windrädern, die auf dem Tafelberg installiert werden sollen. Das zumindest berichtet die Seite kapstadt-entdecken.de unter Berufung auf eine Lokalzeitung aus dem Stadtteil Sea Point.

Windrad Tafelberg

[Weiterlesen: Windpark auf dem Tafelberg – Die Pläne im Detail]

{ 2 comments }

Air BerlinMit Inkrafttreten des Winterflugplans hat Air Berlin die einzige noch bestehende Verbindung ins südliche Afrika gestrichen.

17 Jahren lang wurde die namibische Hauptstadt Windhoek direkt angeflogen, zunächst von München aus, seit Mai 2012 von Berlin. Am 29. Oktober ist dann die letzte Maschine am Hosea-Kutako-Flughafen Richtung Berlin-Tegel gestartet. Air Berlin kündigte an, dass die Strecke auch im Sommerflugplan 2013 nicht wieder aufgenommen werde. Genaue Gründe für das Aus des Windhoek-Dienstes nannte die Fluggesellschaft auf Anfrage nicht. Es hieß lediglich, man prüfe kontinuierlich das Streckennetz hinsichtlich Effizienz und passe es bei Bedarf an. Weitere Auskünfte zur Auslastung der Flüge zwischen Deutschland und Windhoek wurden verweigert. Auch zum Winterflugplan 2013/14 und zu einer möglichen Wiederaufnahme der Route wollte Air Berlin keine Aussage treffen.

[Weiterlesen: Air Berlin macht mit Afrika Schluss]

{ 0 comments }

Weißer HaiForscher aus Kapstadt haben die Entdeckung gemacht, dass es fast ausschließlich weibliche Haie sind, die die küstennahen Gebiete der False Bay aufsuchen.

Dies berichtete heute der Kapstädter Haiforscher die Kapstädter Haiforscherin Alison Kock, der die mit seinem ihrem Team über drei Jahre die Bewegungsprofile von 56 mit markierten Weißen Haien beider Geschlechter beobachtete und auswertete. Zu diesem Zweck wurde die Küste der False Bay von Cape Point bis zum Hangklip mit akustischen Empfängern ausgestattet. Auch die Insel Seal Island wurde mit Empfängern ausgestattet, die aufgrund ihrer riesigen Robbenpopulation den Weißen Haien als wichtiger Jagdgrund dient.

[Weiterlesen: Nur weibliche Haie machen Kapstadts Strände unsicher]

{ 2 comments }