Rammstein rockt Kapstadt

by Klaus on 9. Februar 2011

in Events Kapstadt

rammsteinHeute Abend ab halb 9 werden tausende Rammstein Fans in der Grand Arena in Kapstadt zum ersten Mal ihren Lieblingsrockern lauschen können.

Denn die deutsche Band gibt diese Tage zum ersten Mal überhaupt Konzerte in Afrika. Heute startet die „neue Deutsche Härte“ in Kapstadt und wird am 11. Februar im Coca Cola Dome bei Johannesburg auftreten.

Rammstein ist ja bekannt für eine tolle Bühnenshow. Ich bin gespannt, was sie sich heute Abend einfallen lassen. Es gab nämlich das Gerücht, dass Rammstein in der Grand West Arena auf ihre übliche Feuershow verzichten müssen. Lassen wir uns überraschen. Interessant wird sicher auch, wie die Südafrikaner zu der brachialen Musik abgehen. Ich werde berichten.

{ 5 comments… read them below or add one }

Diddi Februar 10, 2011 um 08:53

Ja wie war’s denn nun?? Hab leider leider keine Karte mehr bekommen und der Schwarzmarkt war mir dann doch etwas zu teuer…

Antworten

Klaus Februar 10, 2011 um 09:19

War schon ne geile Show in der recht kleinen Arena. Auch wenn mein linkes Ohr noch dröhnt und sich anfühlt, als hätte ich Watte im Ohr. Stand ziemlich weit vorne in der Nähe der Boxen und bei jedem Kanonenschuss hats ordentlich gescheppert 😉

Bisschen blöd fand ich, dass das Konzert gestern noch spontan um 15 Minuten vorverlegt wurde, wovon viele nichts mitbekommen haben und dann in die Arena sprinten mussten.

Außer ein Dankeschön / Thank you haben Rammstein keine Worte ans Publikum gerichtet und 90 Minuten mit Gesang und Feuershow durchgepowert. Der Kochtopf aus Mein Teil und das Schlauchboot waren natürlich auch dabei. Einige Kracher haben aber gefehlt wie Engel, Amerika, Roter Sand.

Es kommt später auch noch ein ausführlicherer Artikel.

Antworten

Diddi Februar 10, 2011 um 10:16

Na das hoert sich ja schon mal gut an. Mein Teil gab’s in Dortmund vor einem Jahr nicht, dafuer aber Amerika mit Konfettiregen und Engel zum Schluss mit Till in riesigen Engelsfluegeln. Sehr geil!
Waren die ZA’ler auch textsicher?? 😉

Antworten

Klaus Februar 10, 2011 um 10:26

Konfettiregen gabs auch, weiß gerade garnicht mehr zu welchem Lied. Zu viele Eindrücke…

Die Südafrikaner waren bei den bekannteren Liedern und Refrains schon recht textsicher. Natürlich immer mit typischen Akkzent: Whuuuurrrrammztaaain 😉

Antworten

Diddi Februar 10, 2011 um 11:59

Gab’s auch die Spermakanone bei Pussy??

Na sehr cool jedenfalls, da hoffe ich mal dass auch das Goethe-Institut deinen Bericht bekommt! 😉

Antworten

Leave a Comment

Previous post:

Next post: