Schiffbruch vor Clifton

by Klaus on 12. Mai 2012

in Südafrika News

Schiffbruch

An einem der beliebtesten Badestrände in Kapstadt, in Clifton, ist heute Morgen im dichten Nebel ein Japanisches Schiff aufgelaufen.

19 Mitglieder der 28-köpfigen Crew der „Eihatsu Maru“ wurden von dem nationalen Seerettungsdienst evakuiert und zum Kapstädter Hafen gebracht. Der Captain befindet sich zusammen mit seinem Hund und einer Notcrew noch an Bord. Verletzt wurde bei dem Unglück niemand.

Das Navigationsgerät des Schiffes funktioniert laut ersten Ermittlungsangaben des südafrikanischen Desaster Managements einwandfrei. Was das 50 Meter lange Schiff, das hier in Südafrika auf Thunfischfang ist, überhaupt in dieser Gegend zu suchen hatte, ist bisher unklar. Als Grund für das Auflaufen werden die schlechten Sichtverhältnisse vermutet. Doch die Ermittlung der Unfallursache dauert noch an.

Eine Gefahr für die Umwelt besteht angeblich nicht, dennoch ist die Stadt sehr besorgt, da die Bucht von Clifton nicht nur ein beliebter Badestrand, sondern auch ein Naturschutzgebiet ist. An Bord der Eihatsu Maru befinden sich ca. 90 Tonnen Öl.

Der Fischkutter soll nun so schnell wie möglich geborgen und wieder in See gezogen werden. Der Rumpf des Bootes ist wohl intakt, auch der Antrieb und die Generatoren an Bord arbeiten wohl noch.

Hier einige Bilder von dem Schiffbruch vor Clifton:

Clifton Schiff aufgelaufen

Kapstadt Schiffbruch Nebel

Schiffbruch

Clifton Schiffbruch

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: