Südafrika, was sonst!

by Gast on 16. Januar 2010

in Mein Auslandstagebuch, Praktikum & Job

suedafrika-flaggeHier schreibt Julia, die ab Februar 2010 ein Praktikum in Südafrika absolviert

Südafrika…Südafrika…Südafrika?!?!?! Wundervoll und erstaunlich zugleich, dass allein der Name eines Landes so viel und gleichzeitig so wenig über ein Land aussagt. Okay: Südafrika liegt im Süden von Afrika. Logisch. Praktischtischerweise hat man bei der Namensgebung dieses weit entfernten Landes die geografische Beschreibung gleich mit integriert.

Die meisten Männer verbinden mit Südafrika derzeit die Fußball-Weltmeisterschaft 2010 – wahlweise vielleicht auch den großen Nelson Mandela oder notfalls auch die Schauspielerin Charlize Theron. Und was schießt einer Studentin wie mir bei diesem nach Sonne riechenden Land durch den Kopf?

Ich muss gestehen, dass mein erster Gedanke weder der Fußball-WM noch Nelson Mandela oder gar der Sonne galt… sondern: Dem Tafelberg in Cape Town!!! Da ich den Winter in meiner grauen Wahlheimat Köln jede freie Minute in der Kletterhalle verbringe, kam mir sofort der Gedanke: Julia, der Ausblick von diesen Berg mit dem berühmten Tischtuch muss der Wahnsinn sein!!!

Meine erste Berührung mit Südafrika hatte ich vor noch gar nicht so langer Zeit – ausgerechnet auf der indonesischen Insel Bali. Dort traf ich den weißen Südafrikaner William, der mir stundenlang spannende Geschichten aus seinem Heimatland erzählte. Von der umwerfenden Natur, den freundlichen Menschen, seiner Geburtstadt Johannesburg, aber auch von der schwierigen Vergangenheit des Landes. Ich war beeindruckt. Und wollte dies alles live erleben, wollte mehr von diesem afrikanischen Land in mich aufsaugen!

Mit dem Tischtuch des Tafelbergs und dem Südafrikaner von Bali im Kopf, las ich die Homepage von Study Cape Town. Professionell. Freundlich. Informativ. Sympathisch. Dies waren die ersten Eindrücke von Study Cape Town und der problemlose Kontakt mit den Mitarbeitern überzeugte mich schließlich vollends, die einzigartige Chance wahrzunehmen. Ich war bereit! Ein Praktikum in Kapstadt!

Schon lange wollte ich im Ausland nicht nur Urlauber sein – ich möchte dort leben und arbeiten, Teil der Gesellschaft werden, in eine fremde Kultur schnuppern, neue Menschen kennen lernen und durch die Arbeit bei Study Cape Town meinen beruflichen Erfahrungshorizont erweitern. Obwohl ich bisher wenig Erfahrung im Marketing-Bereich habe, denke ich, dass meine vielfältigen Arbeitserfahrungen bei Theater und Film sowie als Fotoassistentin hilfreich sein werden.

Von nun an verbinde ich mit Südafrika mein bevorstehendes Praktikum bei Study Cape Town und die einzigartigen Erlebnisse die mir bevorstehen – wie auch immer diese aussehen werden: Den Tafelberg erklimmen, im Study Cape Town Büro neue Erfahrungen sammeln oder den Alltag mit den Menschen der Rainbow-Nation verbringen… Mein Traum vom Leben und Arbeiten in einem fremden Land liegt auf jeden Fall in greifbarer Nähe. Ab Februar 2010 heißt es: „Mzansi fo sho!“ – “Südafrika, was sonst!“

{ 1 trackback }

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: