Surfen im indischen Ozean

by Klaus on 25. August 2008

in Mein Auslandstagebuch, Sport & Freizeit

Am Samstag sind JoHa, Stefan, Jana und ich auf die andere Seite der Kaphalbinsel nach Muizenberg zum indischen Ozean gefahren, um uns Surfbretter auszuleihen und Surfen zu gehen. Jana und ich standen das erste Mal auf dem Surfbrett, wobei das Stehen sich eher noch auf Knieen beschränkt. Aber Spaß hat es allemal gemacht. Zwar hat das Wetter nicht wirklich mitgespielt und es hat ab und an geregnet, aber nass wurden wir ohnehin. Das Wasser ist im indischen Ozean einige Grad wärmer als auf der atlantischen Seite, so durften wir ein Bad im 15°C „warmen“ Meer genießen. Aber die Wetsuits haben die Kälte ganz gut abgehalten. Zwar gibt es hier auch Haie und in den lokalen Nachrichten wurde letztes Jahr laut Erzählungen eines Arbeitskollegen von vereinzelten Haiangriffen in dieser Bucht berichtet, aber heute ist mir zumindest keiner begegnet. Wenn man nicht gerade mit einer blutenden Wunde ins Meer geht, dürfte einem auch nichts passieren 😉

Jedenfalls hat es richtig Bock und Lust auf mehr gemacht. Wenn man erstmal von der Welle ergriffen wurde, schnell genug ist und dann auf der Spitze der Welle mitgetragen wird, kann man versuchen aufzustehen. Bisher hats noch nicht wirklich geklappt, aber das kommt noch. Werde die nächsten Wochen auf jeden Fall öfter mal Surfen gehen, um an meiner Technik zu feilen. Ist auf jeden Fall gut anstrengend, immer wieder rauszupaddeln und beeindruckend was für eine Kraft das Meer entwickeln kann, wenn dich eine Welle über das Wasser trägt.

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: