Air Berlin

Air BerlinMit Inkrafttreten des Winterflugplans hat Air Berlin die einzige noch bestehende Verbindung ins südliche Afrika gestrichen.

17 Jahren lang wurde die namibische Hauptstadt Windhoek direkt angeflogen, zunächst von München aus, seit Mai 2012 von Berlin. Am 29. Oktober ist dann die letzte Maschine am Hosea-Kutako-Flughafen Richtung Berlin-Tegel gestartet. Air Berlin kündigte an, dass die Strecke auch im Sommerflugplan 2013 nicht wieder aufgenommen werde. Genaue Gründe für das Aus des Windhoek-Dienstes nannte die Fluggesellschaft auf Anfrage nicht. Es hieß lediglich, man prüfe kontinuierlich das Streckennetz hinsichtlich Effizienz und passe es bei Bedarf an. Weitere Auskünfte zur Auslastung der Flüge zwischen Deutschland und Windhoek wurden verweigert. Auch zum Winterflugplan 2013/14 und zu einer möglichen Wiederaufnahme der Route wollte Air Berlin keine Aussage treffen.

[Weiterlesen: Air Berlin macht mit Afrika Schluss]

{ Comments on this entry are closed }