Cape Argus Tour

cape argus pick n pay cycle tourMehr als 35.500 Radfahrer aus aller Welt nahmen gestern an der 33. Cape Argus Pick ‘n Pay Cycle Tour teil. Die Veranstalter bezeichneten die diesjährige Ausgabe des weltgrößten Straßenradrennens als großen Erfolg. Bei schönstem, aber dennoch windigem Wetter feierte ganz Kapstadt ein außergewöhnliches Sportevent.

Unter den Teilnahmern war auch Radprofi Lance Armstrong. Der siebenmalige Tour de France-Sieger landete auf Platz 9 und kam 6 Sekunden nach dem dreimaligen Gewinner Malcolm Lange ins Ziel.

Das sind die offiziellen Ergebnisse der Cape Argus Pick ‚n Pay Cycle Tour 2010:

[Weiterlesen…]

{ Comments on this entry are closed }

lance armstrongAls Lance Armstrong gestern in Südafrika einreisen wollte, um am Sonntag an der berühmten Cape Argus Pick ‘n‘ Pay Cycle Tour in Kapstadt teilnzunehmen, schaute er nicht dumm, als ihm die Grenzbeamten am Flughafen die Einreise verweigern wollten.

Grund dafür war sein Reisepass, der laut südafrikanischem Gesetz bei Einreise über mindestens zwei freie Seiten verfügen muss, damit das Touristenvisum ausgestellt werden kann. Doch Lance Armstrongs Reisepass war voll… Der Radprofi beschwerte sich zunächst über Twitter über die unfreundlichen Grenzbeamten, bekam das nötige Dokument dann aber doch noch ausgestellt. Dem Promibonus sei Dank. Jede andere Tourist hätte wohl wieder nach Hause fliegen müssen.

[Weiterlesen…]

{ Comments on this entry are closed }

cape argus pick n pay cycle tourDie Cape Argus Pick’n Pay Cycle Tour ist das weltweit größte Radrennen und findet jedes Jahr im März in und um Kapstadt statt. Mit seinen 35.000 Teilnehmern, die aus aller Welt kommen, ist die prestigeträchtige Cape Argus Radtour eine einzigartige Erfahrung, sowohl für die Radfahrer selbst, wie auch für das Publikum.

Am Sonntag, den 14. März wird es wieder spannend, wenn tausende von begeisterten Radsportfans in Kapstadt an den Start gehen, darunter zum ersten Mal auch der siebenmalige Tour de France-Sieger Lance Armstrong…

[Weiterlesen…]

{ Comments on this entry are closed }