Klaus in Südafrika

athlone-bunte-kuehltuermeWer schon mal in Kapstadt war, kennt sie: die Athlone Towers, die sich zwischen Flughafen und Innenstadt direkt neben der Autobahn N2 80 Meter in die Luft erheben und einst als Kühltürme für das mittlerweile stillgelegte Kraftwerk in Athlone dienten.

2002 wurde die Stromerzeugung in dem Kraftwerk gestoppt. Im April diesen Jahres beschloss die Stadt Kapstadt die vor 50 Jahre erbauten Türme im Laufe des Jahres zu sprengen nachdem ein Träger abgebrochen war. Durch die starken Südostwinde (Cape Doctor) hat die Bausubstanz über Jahre gelitten und die Sicherheit kann auf Dauer nicht mehr gewährleistet werden. Am Sonntag, den 22. August sollen die Athlone Towers gegen Mittag gesprengt werden. Während der Sprengung besteht ein 300 Meter großer Sicherheitsgürtel rund um die Türme. Die N2 und andere Straßen werden vorrübergehend gesperrt.

[Weiterlesen…]

{ 0 comments }

moebel-in-suedafrikaWohlweißlich haben wir uns eine Wohnung gemietet, die schon fertig eingerichtet war. Denn entweder sind die Möbel in Südafrika hässlich oder viel zu teuer.

Trotzdem sind wir momentan auf der Suche nach einem Sideboard oder einer Kommode, um dort unseren (kaputten) Fernseher draufzustellen und allerlei Krimskram reinzutun. Eigentlich hatte ich ja eh vor, mir einen schönen flachen LCD Fernseher günstig zu kaufen. Zudem fehlt es uns an Stauraum und wenn man alles einfach immer nur in den Raum stellt, macht es das auf Dauer nicht besser und gemütlicher. Also haben wir uns einfach gedacht, fahren wir mal einkaufen. Hier muss es doch auch sowas wie Ikea oder ähnliches geben. Aber weit gefehlt. Kein Ikea in Südafrika. Dabei wäre das genau, was wir brauchen. Zwar sind die Möbel von Ikea nicht die schönsten, aber immerhin zweckdienlich und vor allem preiswert.

[Weiterlesen…]

{ 4 comments }

Das Winterloch

by Klaus on 6. August 2010

in Mein Auslandstagebuch

kapstadt im winterNachdem die WM nun ja fast schon wieder ein Monat um ist, wird es mal wieder Zeit, dass ich hier von mir hören lasse. Der Blog war im letzten Jahr zwar sehr WM-lastig, doch das wird sich jetzt ändern. Nach dem Ende der WM will ich wieder hauptsächlich News aus Südafrika, meinem Leben und meinen Erlebnissen in diesem Land mit der Welt teilen. Deshalb gibt es ab sofort in unregelmäßigen Abständen immer mal wieder etwas von mir zu hören. Wäre ja auch schade, wenn es das jetzt gewesen wäre.

Also, was gibt es zu berichten? In Deutschland gibt es das Sommerloch, hier würde ich eher vom Winterloch sprechen. So viel ist garnicht passiert in letzter Zeit. Ich hätte mir den Winter ja wesentlich schlimmer vorgestellt. Man erzählte mir, dass es hier den ganzen Tag regnen würde, es kalt wäre, dunkel und neblig. Doch davon habe ich bisher nicht viel von mitbekommen. Der letzte Regentropfen ist vor einem Monat gefallen, als es in Deutschland gerade 40°C hatte. Da war ich schon neidisch. Und auch während der WM wäre wärmeres Wetter natürlich toll gewesen. Was hab ich gefrohren, als ich beim Spiel zwischen Italien und Paraguay im Cape Town Stadium saß. Gerade zu Beginn der WM war es oft regnerisch und kalt. Und wenn die Wolken einmal in der Stadt zwischen den Berge hängen, dann bleiben sie dort eine ganze Weile.

[Weiterlesen…]

{ 0 comments }

wm2010Die WM 2010 war im höchsten Maße enttäuschend und konnte nichts von dem halten, was uns versprochen wurde:

{ 2 comments }

wm-pokalIn gut zwei Stunden findet das letzte Spiel der WM 2010 statt. Erstmals stehen zwei europäische Mannschaften bei einer Fußball Weltmeisterschaft auf nicht europäischem Boden im Finale. Mit dem letzten Spiel endet die erste Fußball Weltmeisterschaft in Afrika. Und es war eine gute WM.

Was wurde vor der WM nicht alles über Südafrika geschrieben… Es wurde gewarnt vor Meutereien, vor Babaren, die mit ihrer Machete Touristen abschlachten, vor Dieben und Mördern, die Touristen ausrauben und nicht davor zurückschrecken ihr Messer einzusetzen, vor Terroristen, die die WM in Südafrika als Anschlagsort auswählen und vor Erdbeben, die Kapstadt in Schutt und Asche legen. Nichts von all dem ist eingetreten. Die WM war friedlich und ein tolles Fußballfest…

[Weiterlesen…]

{ 0 comments }

oranjeHeute findet das letzte WM-Spiel in Kapstadt statt. Dabei trifft die Niederlande auf das Team aus Uruguay. Es geht um nichts anderes als den Einzug ins WM-Finale.

Mittlerweile habe ich mich an die permanente Tröterei der Vuvuzelas gewöhnt und kann sogar ohne Oropax schlafen, obwohl ich inmitten der Fanmeile wohne. Die WM hat eigentlich gerade erst angefangen und steht schon wieder vor ihrem Ende. Erschreckend, wie schnell die Zeit vorbei gegangen ist. Es war jedenfalls eine tolle WM-Zeit und auch wenn heute das letzte Mal in Kapstadt der Ball rollt, wird es ja erst morgen so richtig spannend für Deutschland.

[Weiterlesen…]

{ 1 comment }

ghana flaggeIch habe das Viertelfinalspiel zwischen Uruguay und Ghana in Brackenfell geguckt, einer kleinen Stadt 30 km nördlich von Kapstadt, in der hauptsächlich Afrikaans sprechende Menschen leben und man nur selten englisch hört. Trotz Winter haben wir den Braai angeworfen und nebenbei das Fußballspiel verfolgt.

Die Südafrikaner unterstützen vorwiegend das Team aus Ghana, da es sich dabei um das letzte afrikanische Team bei der ersten WM auf afrikanischem Boden handelt. Umso enttäuschter und fassungsloser waren wir, als nach 120 Minuten Uruguay als Sieger des Viertelfinalspiels feststand. Eigentlich hätte nämlich Ghana jubeln müssen. Bis zum Ende der zweiten Halbzeit stand es zwischen den beiden Mannschaften 1:1. Die Tore hatten Muntari für Ghana (45.+2) und Forlán für Uruguay (55.) geschossen. Folgereichtig kam es zur Verlängerung, in der anfangs nicht viel passierte. Doch dann wurde es in der 120. Minute plötzlich hektisch vor dem uruguayanischen Tor.

[Weiterlesen…]

{ 1 comment }

italien-paraguayGestern war ich zum zweiten Mal während der WM im Stadion und durfte mir das Spiel Italien gegen Paraguay angucken. Es war nicht nur kalt und regnerisch in Kapstadt, auch das Spiel konnte mein Herz nicht wirklich erwärmen.

Ich drückte natürlich der Mannschaft aus Paraguay die Daumen, umso mehr freute ich mich über den Führungstreffer der Südamerikaner. Doch wirklich vom Hocker gehauen hat mich das Spiel, das am Ende mit 1:1 endete nicht. Italien spielte wie ein Seniorenclub und Paraguay hatte nur wenige Torchancen. Als es dann heftig zu regnen begann, leerten sich auch ziemlich schnell die Tribünen. Denn der Wind peitsche den Regen trotz des Daches bis auf die Ränge. Ich hatte glücklicherweise ein Sitz direkt unterm Dach, wo der Regen nicht hinkam, der kalte Wind dafür umso heftiger pfiff. Aber ich hatte vorgesorgt und eine dicke Jacke und eine Decke dabei. Das hat hier also nur wenig mit einem Sommermärchen zu tun, aber so ist das halt, wenn die WM im Winter stattfindet. Vielleicht schaffen es unsere Jungs ja, ein Wintermärchen zu schreiben. Nach den bisherigen Spielen traue ich Deutschland jedenfalls eine Menge zu.

[Weiterlesen…]

{ 3 comments }

Vuvus in DurbanDeutschland hat in seinem ersten Gruppenspiel gegen Australien mit 4:0 sensationell gesiegt und damit den Grundstein für den Einzug ins Achtelfinale gelegt

Was für ein geiles Spiel! Podolski (8.), Klose (26.), Müller (68.) und Cacau (70.) haben den ersten Sieg für Deutschland perfekt gemacht und lassen uns vom Finale träumen! Wenn die Jungs so weitermachen, ist alles drin! Das DFB-Team hat sich nur in den ersten Minuten vom Vuvuzela-Getröte irritieren lassen, ist danach aber aufgewacht und hat die Australier schwindelig gespielt. Neben den vier Toren hatte die deutsche Mannschaft noch viele weitere Chancen. Nach einer roten Karte für den australischen Stürmer Tim Cahill (55.) folgen die Torchancen im Minutentakt. Das Spiel endet mit 4:0 und katapultiert die deutsche Nationalelf an die Tabellenspitze der Gruppe D. Nächsten Freitag (13:30 Uhr) spielt Deutschland dann gegen Serbien, die heute 0:1 gegen Ghana verloren.

[Weiterlesen…]

{ 3 comments }

uruguay vs. frankreichKomme gerade aus dem Stadion in Kapstadt. Das erste Spiel im Green Point Stadion endete ohne Tore mit 0:0

Das Spiel war eher langweilig mit wenig Torchancen und sehenswerten Situationen. Frankreich war zwar besser, offensiver und aggressiver, konnte den Ball aber nicht ins Tor manövrieren. Uruguay verteidigte das 0:0 gut, hatte selbst aber kaum Chancen. Ab der 81. Minute spielte Uruguay nach einer roten Karte für Lodeira nur noch in Unterzahl.

Hier ein paar Bilder:

uruguay frankreich

[Weiterlesen…]

{ 0 comments }