Lesotho

drankensberge thum

Die Drakensberge bilden die natürliche Grenze zwischen der südafrikanischen Provinz KwaZulu-Natal und Lesotho. In dem kleinen Bergkönigreich ist das Gebirge auch unter dem Namen „Maloti-Berge“ bekannt.

Der höchste Berg ist der Thabana Ntlenyana mit 3.482 Metern über dem Meeresspiegel. Vielen sind die Drakensberge erst seit dem Katastrophenfilm „2012“ von Roland Emmerich ein Begriff. In dem Film wurde der für den 21.12.2012 vorhergesagte Weltuntergang thematisiert, der die Erde nach dem Ende der langen Zählung des Maya-Kalenders ereilen soll. Demnach wurde Afrika als einziger Kontinent von der Polverschiebung und den damit einhergehenden Phänomenen wie Vulkanausbrüche, Erdebeben und Tsunamis verschont. Die Drakensberge sind nach dem Untergang des Himalaya der neue höchste Punkt der Erde. Dies ist der Ort, der den Neubeginn der Welt und der Menschheit markiert.

Weiterlesen » Drakensberge: Wandern in Südafrikas höchstem Gebirge

{ 1 comment }

lesotho-frauLesotho – das Bergkönigreich – im östlichen Südafrika, ist eine Alternative für diejenigen Afrikaliebhaber, welche sonst schon überall in dieser Region waren. Die höchsten Berge sind über 3.000 m, der tiefste Punkt im ganzen Land ist immer noch 1433 m über Meeresspiegel.

Die Anreise kann entweder über Kapstadt oder Johannesburg erfolgen. Von diesen beiden Flughäfen bucht man einen Inlandsflug nach Durban. Entweder mietet man sich dann am Durban – Flughafen einen Wagen oder der Reiseveranstalter holt einem direkt vom Flughafen ab.

[Weiterlesen…]

{ 5 comments }