Party

Skybraai über den Dächern von KapstadtAm Dienstag haben Catalina, Sylvana und Katja ihre Abschiedsparty auf dem Dach eines 19-stöckigen Hochauses direkt in der Innenstadt gefeiert. Wir hatten Feiertag an diesem Dienstag, dem Day of Reconciliation, der an die Schlacht am Blood River 1838 zwischen Buren und Zulu erinnert, seit 1995 das Ende der Apartheid in Südafrika feiert und eine Versöhnung der verschiedenen Bevölkerungsgruppen zum Ziel hat.

Um 16 Uhr sind Julian und ich also dorthin gefahren und waren erstmal überwältigt von der schönen Aussicht über Kapstadt, die Amerikaner wohl einfach nur mit „awesome“ oder „amazing“ beschreiben würden. Hier oben konnte man dem Treiben auf der Straße aus einem anderen Blickwinkel verfolgen. In den Straßen wurde der Reconciliation Day mit einer mehreren kilometer langen Parade gefeiert, während wir hier oben auf dem Dach mit Pool und Braai den Abschied von den drei Mädels feierten.

Es war eine wirklich schöne Feier mit gutem Essen & Trinken, netten Leuten und schönen Gesprächen über den Dächern von Kapstadt. Nachdem die Sonne untergegangen war und die Schönheit von Kapstadts bunter und nie schlafender Nacht uns dazu aufforderte weiterzuziehen, entschlossen wir uns noch einen Abstecher auf die Long-Street zu machen, wo wir den Abend im Neighbourhood und im Zula bis morgens um 4 zum Tag machten.

Danke ihr drei für diese tolle Party! War eine wirklich schöne Zeit mit euch. Wir sehen uns im Sommer in Spanien.

[Weiterlesen…]

{ Comments on this entry are closed }

Club Hopping und Musikevents in KapstadtEntdecke Südafrikas aufstrebende Musikszene. Regelmäßig finden in bekannten Clubs wie der Zula Bar, im Mercury Live oder im The Armchair Theatre Gigs neuer und aufstrebender Musikbands statt. Verbringe tolle Nächte in den Clubs der angesagten Metropole am Kap und lasse deine Ohren von neuen Klängen verwöhnen.

[Weiterlesen…]

{ Comments on this entry are closed }

Letzten Montag bin ich direkt nach der Arbeit nach Gardens gefahren, bevor wir in eine Disko gezogen sind, in der das Bier montags nur 6 Rand (= 50 Cent) kostet. Da hat dann jeder mal ne Runde ausgegeben, ich habe ohne Ende neue Leute kennen gelernt und wir hatten jede Menge Spaß. So war ich dann auch erst um halb 5 Uhr morgens zu Hause. Blöd, wenn dann der Akku des Handys fast leer ist, ich vergess, es noch aufzuladen und ich deshalb morgens nicht vom Handywecker geweckt werde… Naja, hab mir jetzt einen normalen Wecker gekauft, weshalb das nicht mehr passieren sollte ;)
Dienstag waren wir dann auf einer Geburstagsparty eingeladen, wo wir den Abend in entspannter und gemütlicher Atmosphäre und – wie sollte es anders sein – am Braai verbrachten.

[Weiterlesen…]

{ Comments on this entry are closed }