Schiffbruch vor Clifton

Schiffbruch

An einem der beliebtesten Badestrände in Kapstadt, in Clifton, ist heute Morgen im dichten Nebel ein Japanisches Schiff aufgelaufen.

19 Mitglieder der 28-köpfigen Crew der „Eihatsu Maru“ wurden von dem nationalen Seerettungsdienst evakuiert und zum Kapstädter Hafen gebracht. Der Captain befindet sich zusammen mit seinem Hund und einer Notcrew noch an Bord. Verletzt wurde bei dem Unglück niemand.

Das Navigationsgerät des Schiffes funktioniert laut ersten Ermittlungsangaben des südafrikanischen Desaster Managements einwandfrei. Was das 50 Meter lange Schiff, das hier in Südafrika auf Thunfischfang ist, überhaupt in dieser Gegend zu suchen hatte, ist bisher unklar. Als Grund für das Auflaufen werden die schlechten Sichtverhältnisse vermutet. Doch die Ermittlung der Unfallursache dauert noch an.

Weiterlesen: Schiffbruch vor Clifton