Sport & Freizeit

cape argus pick n pay cycle tourMehr als 35.500 Radfahrer aus aller Welt nahmen gestern an der 33. Cape Argus Pick ‘n Pay Cycle Tour teil. Die Veranstalter bezeichneten die diesjährige Ausgabe des weltgrößten Straßenradrennens als großen Erfolg. Bei schönstem, aber dennoch windigem Wetter feierte ganz Kapstadt ein außergewöhnliches Sportevent.

Unter den Teilnahmern war auch Radprofi Lance Armstrong. Der siebenmalige Tour de France-Sieger landete auf Platz 9 und kam 6 Sekunden nach dem dreimaligen Gewinner Malcolm Lange ins Ziel.

Das sind die offiziellen Ergebnisse der Cape Argus Pick ‚n Pay Cycle Tour 2010:

[Weiterlesen…]

{ 0 comments }

lance armstrongAls Lance Armstrong gestern in Südafrika einreisen wollte, um am Sonntag an der berühmten Cape Argus Pick ‘n‘ Pay Cycle Tour in Kapstadt teilnzunehmen, schaute er nicht dumm, als ihm die Grenzbeamten am Flughafen die Einreise verweigern wollten.

Grund dafür war sein Reisepass, der laut südafrikanischem Gesetz bei Einreise über mindestens zwei freie Seiten verfügen muss, damit das Touristenvisum ausgestellt werden kann. Doch Lance Armstrongs Reisepass war voll… Der Radprofi beschwerte sich zunächst über Twitter über die unfreundlichen Grenzbeamten, bekam das nötige Dokument dann aber doch noch ausgestellt. Dem Promibonus sei Dank. Jede andere Tourist hätte wohl wieder nach Hause fliegen müssen.

[Weiterlesen…]

{ 0 comments }

cape argus pick n pay cycle tourDie Cape Argus Pick’n Pay Cycle Tour ist das weltweit größte Radrennen und findet jedes Jahr im März in und um Kapstadt statt. Mit seinen 35.000 Teilnehmern, die aus aller Welt kommen, ist die prestigeträchtige Cape Argus Radtour eine einzigartige Erfahrung, sowohl für die Radfahrer selbst, wie auch für das Publikum.

Am Sonntag, den 14. März wird es wieder spannend, wenn tausende von begeisterten Radsportfans in Kapstadt an den Start gehen, darunter zum ersten Mal auch der siebenmalige Tour de France-Sieger Lance Armstrong…

[Weiterlesen…]

{ 0 comments }

Jens Lehmann will zur WM 2010Jens Lehmann hofft trotz der klaren Absage von Bundestrainer Löw weiterhin auf eine WM-Teilnahme in Südafrika. In einer Radiosendung sagte er: „Warum nicht? Man muss sich immer neue Ziele setzen und zudem weiß man ja nie, was passiert“.

Zuletzt hatte sich Lehmann immer wieder ins Gespräch gebracht und sich als Schlussmann für die WM 2010 in Südafrika angeboten. Auch für eine Teilnahme der anstehenden Asien-Reise hatte Lehmann sich Hoffnungen gemacht. Löw aber nominierte ihn nicht für den Asien-Kader, der vom 26. Mai bis zum 3. Juni zu Testspielen nach China und in die Vereinigten Arabischen Emirate fährt. Löw begründete dies damit, dass dies ein falsches Signal für die Torwart-Kandidaten für die WM 2010 sei. Auch Torwarttrainer Köpke schließt eine Rückkehr Lehmanns kategorisch aus.

{ 0 comments }

Cape Argus Pick n Pay Cycle Tour 2009Das berühmte Cape Argus Pick n Pay Straßenradrennen findet am morgigen Sonntag, 8. März 2009 zum 32. Mal in und um Kapstadt statt.

Auf einem atemberaubend schönen 109 km langen Rundkurs quer über die komplette Kap-Halbinsel treten Radsportbegeisterte aus aller Welt an, um an der beliebten und landschaftlich reizvollen Cape Argus Pick n Pay Cycle Tour, dem größten Radsport-Event weltweit, teilzunehmen.

[Weiterlesen…]

{ 3 comments }

WM 2010 OK-Mitglied Jimmy Mohlala ermordetAm Sonntag wurde Jimmy Mohlala, Mitglied des WM-Organisationskomitees und ehemaliger Vizepräsident des südafrikanischen Fußballverbandes in seinem Haus in Nelspruit erschossen aufgefunden.

Sein Sohn wurde ebenfalls angeschossen, überlebte den Anschlag jedoch verletzt. Die Polizei teilte mit, dass bei dem Überfall nichts aus dem Haus gestohlen wurde, was darauf hindeutet, dass dieser Anschlag die gezielte Ermordung des OK-Mitglieds zum Ziel hatte.

Im vergangenen Jahr hatte Jimmy Mohlala schwere Korruptionsvorwürfe gegen ein Mitglied des afrikanisch-nationalen Kongresses (ANC) erhoben. Es ging dabei um angebliche Schmiergeldzahlungen im Zusammenhang mit dem Bau der WM-Stadien.

Jimmy Mohlala selbst stand im Sommer 2008 vor Gericht, als ihm die versuchte Vergewaltigung an einer 14-jährigen vorgeworfen wurde.

Die Mörder konnten noch nicht gefasst werden. Bisher wurden noch keine Polizeiberichte veröffentlicht, die ein mögliches Motiv für den Mord nennen.

{ 0 comments }

Deutsche Nationalmannschaft im Jahr 2008 - eine BilanzEigentlich kann sich die Nationalelf im Jahre 2008 nichts vorwerfen lassen. Sie schaffte es unter der Führung des Nationaltrainers Joachim Löw auf den zweiten Platz bei der Europameisterschaft und steht derzeit auf Platz 1 der Qualifkationsgruppe 4 für die Fußball WM 2010 in Südafrika. Joachim Löw erzielte in den 16 Länderspielen im Jahre 2008 immerhin elf Siege, zwei Unentschieden und drei Niederlagen.

Auch wenn – wie Oliver Bierhoff, Teammanager der Nationalmannschaft anmerkt – das i-Tüpfelchen, der Sieg der Europameisterschaft, gefehlt hat, so sieht der Trend gut aus: Konnte die Nationalelf während der WM 2006 in Deutschland noch den dritten Platz erreichen, so reichte es dieses Jahr bei der EM schon für den zweiten Platz. Logische Konsequenz im nächsten großen Turnier bleibt dann nur noch der Sieg der WM in Südafrika. Das zumindest hoffen wir doch alle 😉

[Weiterlesen…]

{ 2 comments }

12 dumme Fragen zur WM 2010

Viele Besucher der WM 2010 werden das erste Mal nach Südafrika reisen. Viele machen sich überhaupt kein Bild von Südafrika. Diesen Menschen soll folgender Artikel etwas auf die Sprünge helfen und sie auf das Land am Kap vorbereiten.

Hans ist ein Fußballfan allererster Stunde und unterstützt sein Nationalteam, wo es nur geht. Zum ersten Mal will er sich im Jahre 2010 auf die weite Reise nach Afrika machen. Ihm brennen jedoch noch einige Fragen auf den Lippen, die sein Gesprächspartner, der Chef einer südafrikanischen Reiseagentur nach bestem Wissen zu beantworten versucht.

[Weiterlesen…]

{ 13 comments }

Ergebnisse der WM-QualifikationsspieleHier nun die Ergebnisse und vorläufige Tabelle nach den zwei WM Qualifikationsspielen für die WM 2010 in Südafrika.

Es sieht gut für Deutschland aus 😀
Wir sehen uns in Südafrika!

[Weiterlesen…]

{ 0 comments }

WM-Qualifikationsspiele zur WM 2010 in SüdafrikaDie Russen haben bei der EM gezeigt, dass sie guten Fußball spielen können. Erst Europameister Spanien konnte Russland aus dem Tunier werfen, so wie Spanien dies auch im Finale gegen Deutschland tat. Die vom Holländer Guus Hiddink trainierten Russen spielen laut Löw einen „Wahnsinns-Kombinationsfußball“ und zeigen eine „ganz klare Entwicklung zur Weltspitze“.

In Anbetracht dieser Tatsache ist es kein Wunder, dass der deutsche Bundestrainer Jogi Löw sich vor dem wichtigen WM-Qualifikationsspiel gegen Russland bedeckt hält, was Strategien und Aufstellung des deutschen Teams betrifft. Nicht mal Kapitän Michael Ballack, der nach einer Verletzungpause wieder im Kader der DfB-Elf steht, weiß nähere Details.

[Weiterlesen…]

{ 0 comments }