Uli in Südafrika

Kapstadt Stadion Eröffnung20.000 Zuschauer hatten am Samstag die Möglichkeit das Eröffnungsspiel im neuen Cape Town Stadion zu sehen. In einem äußerst miserablen Spiel zwischen den beiden Lokalrivalen FC Santos und Ajax Cape Town musste die Entscheidung im Elfmeterschießen fallen, welches das „People Team“ (Santos) gegen die „Urban Worriors“ (Ajax) mit 6:5 gewannen.

In den vorangegangenen 90 Minuten wurden die Zuschauer Zeuge einer unterirdischen Vorstellung beider Mannschaften ohne Tore. Beiden Teams muss man allerdings zugutehalten, dass wegen dem Africa Cup of Nations in Angola zurzeit kein Spielbetrieb stattfindet und somit wenigstens die fehlende Spielpraxis etwas zu erklären ist. Die 20.000 Zuschauer ließen sich jedoch ihre gute Laune bei strahlendem Sonnenschein nicht verderben und bliesen unaufhörlich in die mitgebrachten Vuvuzelas.

[Weiterlesen…]

{ 0 comments }

Ajax Cape Town vs. Santos FC - 08.04.2009Am Mittwochabend fand das 16. Kapstädter Derby statt. Wegen der kommenden Fussball-Weltmeisterschaft 2010 musste das Spiel im Rugby Stadion in Newlands ausgetragen werden. Bei einem Zuschauerdurchschnitt von normal 4000-5000 war somit bereits vorher klar, dass sich die paar Zuschauer in dem 51.900 All-Seater Stadion verlieren werden. Letztlich verloren sich enttäuschende 3000 Zuschauer in dem riesigen Rugby-Stadion.

[Weiterlesen…]

{ 0 comments }

Da einige vielleicht auch interessiert wie es mir in meinen ersten Wochen in Südafrika ergangen ist, schreibe ich heute ein kleines Zwischenfazit.

Ende Januar bin ich in der Stadt am Kap gelandet und mich erst einmal selbst für zwei Tage in Hotel-Quarantäne gesteckt. Saß nämlich mit über 39°C Fieber im Flieger und wollte die Leute in der Magister Villa, die Wohngemeinschaft meines Bruders, nicht unbedingt anstecken.

[Weiterlesen…]

{ 1 comment }

Uli in SüdafrikaEnde Januar bin ich nach Südafrika gekommen um meinen Bruder zu besuchen. Was als Besuch geplant war, hat sich nach meiner erfolgreichen Bewerbung bei der Lufthansa als Daueraufenthalt herausgestellt. Gestern ist mein Bruder dann nach seinem Praktikum in Südafrika wieder gen Heimat geflogen um dort seine Diplomarbeit zu schreiben und auch für mich beginnt in zwei Wochen der Ernst des Lebens: Ich beginne meine Stelle als Global Load Control Agent bei der Lufthansa in Kapstadt.

[Weiterlesen…]

{ 0 comments }

Paintball fetzt!!Der Sonntagmorgen ist normalerweise zum Ausschlafen da oder manche Leute gehen auch in die Kirche. Nicht so wir. Zu acht ging es in Richtung Muizenberg: Paintball spielen.

Bei Tokai parkten wir die Autos am Waldrand und marschierten in selbigen bis wir bei Action Paintball angelangt waren. Da unsere Gruppe mit acht Leuten zum Paintball spielen zu klein war, schlossen wir uns einer anderen Gruppe an und waren dann ungefähr 35 Leute. Auf dem abgesteckten Waldgebiet können bis zu 60 Leute gleichzeitig durch den Dreck robben, Farbkugeln verschießen oder sich im Unterholz verstecken. [Weiterlesen…]

{ 0 comments }

kuriose Jobs in SüdafrikaDass in Afrika die Personalkosten geringer als in Deutschland und Europa sind, dürfte jedem klar sein. Spätestens wenn man dann hier unten im Land ist sieht man teilweise recht spaßig anmutende Jobs und Berufe. Ein paar werde ich hier nun vorstellen.

Einer meiner Favoriten sind die sprechenden und zeitweise singenden Parkuhren. In Südafrika und Namibia stehen an jeder Straßenecke Männer oder Frauen die auf die parkenden Autos aufpassen und bei Rückkehr der Besitzer „Parkgebühren“ kassieren. Feste Gebühren gibt es nicht, sondern man drückt den Leuten einfach ein paar Rand in die Hand.

[Weiterlesen…]

{ 2 comments }

Mit 1Time von Johannesburg nach KapstadtNachdem mir mein Bruder Klaus von seinen Problemen mit dem Übergepäck bei seinem Flug nach Südafrika berichtet hatte war ich gespannt was die Fluggesellschaften bei mir sagen würden. Gebucht hatte ich Stuttgart – Paris – Johannesburg mit AirFrance und dann weiter mit dem Billigflieger 1Time nach Kapstadt. Frei war jeweils 20 kg Gepäck plus 3 kg Kulanz.

[Weiterlesen…]

{ 1 comment }

Roadtrip to NamibiaIn einer Stunde fahren mein Bruder, Marc, Judith und ich auf unseren Roadtrip nach Namibia, wo wir für 2 Wochen durch Wüste und Steppe reisen werden. Hoffe in 2 Wochen mit vielen neuen Eindrücken und mit neuem Visum erholt und heil in Kapstadt anzukommen. Eine Reisebericht wird dann nach unserer Rückkehr folgen.

{ 0 comments }