Wandern

drankensberge thum

Die Drakensberge bilden die natürliche Grenze zwischen der südafrikanischen Provinz KwaZulu-Natal und Lesotho. In dem kleinen Bergkönigreich ist das Gebirge auch unter dem Namen „Maloti-Berge“ bekannt.

Der höchste Berg ist der Thabana Ntlenyana mit 3.482 Metern über dem Meeresspiegel. Vielen sind die Drakensberge erst seit dem Katastrophenfilm „2012“ von Roland Emmerich ein Begriff. In dem Film wurde der für den 21.12.2012 vorhergesagte Weltuntergang thematisiert, der die Erde nach dem Ende der langen Zählung des Maya-Kalenders ereilen soll. Demnach wurde Afrika als einziger Kontinent von der Polverschiebung und den damit einhergehenden Phänomenen wie Vulkanausbrüche, Erdebeben und Tsunamis verschont. Die Drakensberge sind nach dem Untergang des Himalaya der neue höchste Punkt der Erde. Dies ist der Ort, der den Neubeginn der Welt und der Menschheit markiert.

Weiterlesen » Drakensberge: Wandern in Südafrikas höchstem Gebirge

{ 1 comment }

Silvermine Nature Reserve

Das Silvermine Nature Reserve beginnt an der Passstraße „Ou Kaapse Weg“, die man über die N2 von Kapstadt aus erreicht. Nachdem man über die N2 Richtung Muizenberg gefahren ist, biegt man rechts Richtung Ou Kaapse Weg ab, folgt der Passstraße über mehrere Kehren und kann dabei den Blick über die Vororte von Kapstadt und den indischen Ozean schweifen lassen.

Das Silvermine Naturreservat hat neben einer Vielzahl an Wanderwegen und anspruchsvolleren Klettertouren auch eine üppige Flora und Fauna, klare unberührte Gebirgsbäche, Sandsteinhöhlen und herrliche Aussichten auf die Kaphalbinsel und Ozeane zu bieten.

Das Silvermine Nature Reserve eignet sich auch für kurzweilige Mountainbiketouren über Stock und Stein, Picknick- und Braaiaufenthalte an ausgewiesenen Stellen und ausgedehnte Spaziergänge mit dem Hund.


Übersicht aller Kapstadt Tipps: 101 Dinge die man in Kapstadt tun kann


Eintritt: 10.00 Rand für Erwachsene, 5 Rand für Kinder

{ 0 comments }