Freikarten zur WM 2010

Aus einem speziellen Kartenfonds hat die FIFA die letzten WM-Karten an freiwillige Helfer und bedürftige Südafrikaner verschenkt. So wurden insgesamt 120.000 WM-Tickets an direkt an der WM beteiligten Südafrikaner verteilt.

Dadurch sollen vor allem junge Menschen in Südafrika, die sich sonst keine WM-Karten leisten könnten, motiviert und für den Fußball begeistert werden.

Freikarten wurden an die jungen Teilnehmer von Gesundheits- oder Umweltschutzkampagnen und Bildungsprojekten vergeben. Damit will die FIFA die Menschen auf Themen wie Bildung, Gesundheit und Umweltschutz sensibilisieren sowie nachhaltige soziale und humanitäre Entwicklungsprogramme vorantreiben.

Bereits im September 2008 verteilte FIFA-Präsident Blatter 20.000 Freikarten an die Bauarbeiter der WM-Stadien. Die Arbeiter bekamen zwei WM-Tickets für ein Gruppenspiel in dem Stadion, an dessen Bau sie beteiligt waren.

Erstmals in der achtzigjährigen Geschichte der FIFA verschenkt der Weltfußballverband ein derart hohes Kontingent an WM-Karten.

„Freikarten zur WM 2010“ weiterlesen