Welche Airlines fliegen nach Südafrika?

by Klaus on 24. Januar 2013

in Tourismus Südafrika, Wissenswertes

Flug SüdafrikaEine Reise nach Südafrika beginnt in der Regel mit der Suche nach einem günstigen Flug. Wer ein bisschen sucht und vergleicht, findet oft schon Verbindungen ab 550 Euro für den Hin- und Rückflug. Manchmal sogar noch günstiger.

Der Normalpreis liegt zwischen 700 und 850 Euro. Nach oben gibt es natürlich kaum Grenzen, vor allem, wenn man sich nicht mit der Holzklasse zufrieden geben möchte.

Erster Anlaufpunkt für die Suche nach günstigen Flügen sind sicherlich die diversen Vergleichsportale. Davon gibt es mittlerweile so viele, dass man leicht den Überblick verliert. Stiftung Warentest hat Anfang letzten Jahres einen Test über die wichtigsten Preisvergleichsseiten für Flüge durchgeführt. Die Ergebnisse sind hier zu finden und geben einen ersten Ansatzpunkt, welche Vergleichsseiten sich lohnen und von welchen man besser seine Finger lässt. Zudem werden Tipps aufgezählt, auf was man vor dem Buchen achten sollte.

Derartige Webangebote sind zweifellos eine gute Sache, um einen ersten Überblick zu bekommen, welche Airlines für den gewünschten Reisezeitraum billige Flüge ins Zielland anbieten. Dank der Preisvergleiche spart man viel Zeit und muss nicht bei jeder Fluggesellschaft einzeln die Preise abfragen. Mittlerweile gibt es aber so viele Vergleichsseiten, dass man schnell den Überblick verliert. Meta-Suchmaschinen können hier Abhilfe schaffen. Anstatt nur die Preise der einzelnen Fluggesellschaften zu vergleichen, vergleichen diese Meta-Suchmaschinen auch die verschiedenen Vergleichsportale. Somit bekommt man einen guten Überblick, welche Seiten tatsächlich die günstigsten Flüge bieten.

Neben der Flugsuche auf den Preisvergleichsseiten empfiehlt sich oft aber auch ein Blick auf die Websites der Fluggesellschaften selbst. Denn nicht selten bieten diese Spezialaktionen zu bestimmten Destinationen an, die nicht (oder noch nicht) in den Systemen der Vergleichportale zu finden sind. Wenn man schnell ist und etwas Flexibilität bei den Flugdaten zeigt, dann kann man hier teilweise richtige Schnäppchen abgreifen, die einem bei der Nutzung einer Preissuchmaschine entgangen wären. Zudem gibt es bei den Flugvergleichsseiten begrenzte Möglichkeiten, wenn man dann doch mal einen Flug stornieren oder umbuchen muss. Bucht man direkt bei den Airlines, zahlt man fürs Umbuchen zwar in der Regel auch eine Gebühr, doch verfällt nicht gleich der ganze Flug. Aus diesen Gründen habe ich mir die Newsletter aller Fluggesellschaften abonniert, die nach Johannesburg oder Kapstadt fliegen. Somit verpasst man keine Sonderaktion mehr und ist immer über Billigflüge in unser Lieblingsland informiert und kann vielleicht schon bald aus dem Flugzeug diesen Blick auf Kapstadt genießen:

Kapstadt von oben

Doch welche Airlines fliegen eigentlich nach Südafrika? Ich habe mir mal die Mühe gemacht und alle mir bekannten Fluggesellschaften aufgelistet, die nach Südafrika (Johannesburg oder Kapstadt) fliegen.

Direktflüge von Deutschland nach Südafrika:

  • Lufthansa: z.B. Frankfurt – Johannesburg / München – Kapstadt
  • South African Airways: z.B. Frankfurt – Johannesburg / München – Johannesburg
  • Condor: Frankfurt – Kapstadt

Flüge nach Südafrika mit Umsteigen:

  • Air Berlin: z.B. Düsseldorf/Berlin – Abu Dhabi – Johannesburg
  • Etihad Airways: z.B. Düsseldorf/Berlin – Abu Dhabi – Johannesburg
  • Egyptair: z.B. Frankfurt/München/Berlin – Kairo – Johannesburg
  • British Airways: z.B. Frankfurt/München/Düsseldorf/Berlin/Hamburg/Stuttgart – London – Johannesburg/Kapstadt (ab London fliegen auch South African Airways nach Johannesburg und Virgin Atlantic nach Johannesburg & Kapstadt)
  • Turkish Airlines: z.B. Frankfurt/München/Düsseldorf/Berlin/Hamburg/Stuttgart/Köln-Bonn – Istanbul – Johannesburg
  • Emirates: z.B. Frankfurt/München/Düsseldorf/Hamburg – Dubai – Johannesburg/Kapstadt
  • Qatar Airways: z.B. Frankfurt/München/Berlin – Doha – Johannesburg/Kapstadt
  • Swiss Air: z.B. Frankfurt/München/Düsseldorf/Berlin/Hamburg/Stuttgart – Zürich – Johannesburg
  • KLM Royal Dutch: z.B. Frankfurt/München/Düsseldorf/Berlin/Hamburg/Stuttgart/Köln-Bonn- Amsterdam – Johannesburg/Kapstadt
  • Air France: z.B. Frankfurt/München/Düsseldorf/Berlin/Hamburg/Stuttgart/Köln-Bonn – Paris – Johannesburg
  • Ethiopian Air: Frankfurt – Addis Adeba – Johannesburg
  • Air Namibia: Frankfurt – Windhoek – Johannesburg/Kapstadt
  • Saudi Airlines: Frankfurt – Jeddah – Johannesburg

Wie man sonst noch während seines Südafrika-Urlaubs sparen kann, habe ich in folgendem Beitrag beschrieben: Urlaub in Südafrika: So spart man richtig.

{ 1 trackback }

{ 1 comment… read it below or add one }

Till Februar 6, 2013 um 22:51

Hallo Klaus,
ich kann aus eigener Erfahrung nur bestätigen, dass sich das Umschauen auf den Seiten der Fluggesellschaften lohnt. So habe ich meinen Flug z.B. direkt über South African gebucht. Das war aufgrund zweier zusätzlicher Inlandsflüge (CPT-Upington und Port Elizabeth-CPT) einfacher und günstiger.
Viele Grüße!

Antworten

Leave a Comment

Previous post:

Next post: