WM 2010: Hiddink doch nicht Trainer der Elfenbeinküste

by WM 2010 Freak on 14. März 2010

in WM 2010

hiddinkRusslands Noch-Nationalcoach Guus Hiddink wird nun doch nicht die ivorische Nationalmannschaft während der WM 2010 betreuen.

In einer Kolumne für die niederländische Tageszeitung De Telegraaf hat Hiddink die Absage mit seinem neuen Trainerposten in der Türkei begründet. Hiddink wird ab dem 1. August die türkische Nationalmannschaft trainieren und auf die EM 2012 vorbereiten. Ein Engagement während der WM in der Elfenbeinküste würde ihn von der Konzentration auf seine neue Tätigkeit als türkischer Nationaltrainer abhalten.

Dennoch sei ihm die Entscheidung nicht leicht gefallen, schreibt er weiter. Sowohl Didier Drogba, mit dem Hiddink beim FC Chelsea zusammenarbeitete, als auch der Präsident des ivorischen Fußballverbandes, Jacques Anouma, hätten alles getan, um ihn für den Trainerposten in der Elfenbeinküste zu überzeugen.

Die Entscheidung Hiddinks verwundert nun doch etwas, nachdem sein Manager eigentlich schon grünes Licht gegeben hatte und alles nach einer Verpflichtung aussah. Gut möglich, dass Hiddink das Angebot der Elfenbeinküste zwar annehmen wollte, der russische Verband, bei dem Hiddink derzeit noch unter Vertrag steht, ihm aber keine Freigabe erteilen wollte. Hiddink hatte mit den Russen die WM-Qualifikation knapp verpasst. Vielleicht gefiel es dem russischen Verband nicht, dass Hiddink nun auf andere Art und Weise versuchte, doch noch an der WM 2010 teilzunehmen…

Als Trainer der Elfenbeinküste ist jetzt der Franzose Philippe Troussier ein heißer Kandidat.

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: