WM 2010 in Südafrika

WM 2010 in SüdafrikaDieser Artikel fasst grundsätzliche Informationen zur WM 2010 zusammen und soll einen Überblick über die aktuelle Entwicklung bei der Planung und Organisation der WM 2010 liefern.

Eckdaten zur WM 2010 in Südafrika

Die WM 2010 wird vom 11. Juni 2010 bis zum 11. Juli 2010 in Südafrika stattfinden. Erstmals im Laufe der WM-Geschichte trägt ein Land auf dem schwarzen Kontinent die Fußball-Weltmeisterschaft aus. Die FIFA hatte aufgrund des damals geltenden Rotationsprinzips, nach dem die WM alle 4 Jahre auf einem anderen Kontintent statt finden soll, nur Bewerbungen afrikanischer Länder angenommen. Mittlerweile wurde das Rotationsprinzip für nichtig erklärt, weshalb für die Vergabe der WM 2018 wieder Bewerbungen von allen Kontinenten angenommen werden. Südafrika konnte sich in der Abstimmung um die Vergabe der WM 2010 am 15. Mai 2004 gegen Ägypten und Marokko durchsetzen. Die gemeinsame Bewerbung von Lybien und Tunesien wurde von der FIFA zuvor abgelehnt, Nigeria zog seine geplante Bewerbung vorzeitig zurück.

Die Spielstätten der WM 2010

10 Stadien haben sich als Austragungsort für die WM 2010 in Südafrika qualifiziert. Das Eröffnungs- und Finalspiel wird jeweils in Johannesburg im Soccer-City-Stadion stattfinden, das Platz für bis zu 96.000 Fußballfans bietet. Das erste Halbfinalspiel findet im Green Point Stadion statt, das zweite Halbfinalspiel im Moses Mabhida Stadion in Durban. Das Nelson Mandela Bay Stadion in Port Elizabeth hat den Zuschlag für die Austragung des Spiels um Platz 3 bekommen.

» Weitere Informationen zu den WM-Stadien in Südafrika
» Weitere Informationen zu den WM-Spielorten in Südafrika

Probleme bei Organisation der WM 2010

Immer wieder kamen Gerüchte auf, Südafrika werde nun doch nicht Gastgeber der WM 2010 sein aufgrund zahlreicher Probleme während der Organsation und dem Bau der Stadien, auf denen immer wieder gestreikt wurde.

Mittlerweile kann aber gesagt werden, dass die WM 2010 definitiv in Südafrika stattfinden wird. Zu groß sind die bisher getätigten Investitionen um jetzt noch zurückzurudern. Zu viel wurde in Werbemaßnahmen für Südafrika gesteckt, zu weit fortgeschritten sind die Stadionbauten und andere nötige Maßnahmen.

Besonders Probleme in der Infrastruktur, Kriminalität und Stromengpässe machten immer wieder Schlagzeilen und sorgten für das Gerücht, Brasilien werde die Ausrichtung der WM 2010 übernehmen und Südafrika anstatt dessen die für 2014 geplante WM in Brasilien ausrichten. Doch letztendlich wurde all das dementiert und alle FIFA-Offizielle sind sich mittlerweile einig, dass die WM 2010 in Südafrika stattfinden wird. Die Flughäfen in Johannesburg, Kapstadt und Durban werden momentan noch ausgebaut, um den Besucherströmen während der WM 2010 Herr zu werden.

Das Straßennetz befindet sich schon jetzt in einem sehr gutem Zustand. Zudem wird eine neue Bahnstrecke zwischen Johannesburg und Pretoria/Tshwana gebaut. Erst kürzlich bescheinigte ein Bericht der Inspektorengruppe WM 2010 der FIFA, dass sich Transportsystem, Telekommunikation, Hotellerie und die medizinische Versorgung auf einem sehr guten Niveau befinden. Allein das Thema Sicherheit und öffentlicher Personennahverkehr sorgt weiterhin für Kritik. Doch wird Südafrika in dem Bericht das Wissen und die Fähigkeit zugeschrieben, eine sichere WM gewährleisten zu können. Bis zur WM 2010 soll die Zahl der Polizisten und Sicherheitskräfte nochmal aufgestockt werden, während der WM 2010 auch mit Polizisten aus den Gastländern, die ihre „Pappenheimer“ besser kennen, als lokale Polizisten. Busse und Straßenbahnen gibt es in Südafrika kaum und werden wenn überhaupt nur von der schwarzen Bevölkerung genutzt. Das Hauptverkehrsmittel ist in Südafrika das Auto oder das Taxi. Die alten Taxen sollen bis 2010 durch neue, moderne und vor allem sichere Taxen ersetzt werden, es werden Shuttlebusse von den Flughäfen und Innenstädten zu den Stadien bereitgestellt und auch neue und mehr Mietwägen zur Verfügung gestellt werden.

WM-Tickets

Insgesamt stehen 3,2 Millionen WM Tickets zur Verfügung. Davon sind etwa 1 Millonen Tickets der südafrikanischen Bevölkerung vorbehalten. 1 Millionen WM Tickets gehen in den freien Verkauf außerhalb Südafrikas. Die restlichen WM Karten werden an Sponsoren und die FIFA selbst verteilt. 120.000 Freikarten der billigsten Kategorie werden erstmals kostenlos an bedürftige Südafikaner verschenkt, die sich sonst kein Spiel live angucken könnten. Die letzte Bewerbungsphase für WM-Tickets lief bis zum 22. Januar 2010.

WM-Teilnehmer, WM-Gruppen, WM-Spielplan

Folgende Länder haben sich für die WM 2010 qualifiziert.

» Weitere Informationen zu den WM-Teilnehmern 2010
» Weitere Informationen zur WM-Qualifikation 2010
» Weitere Informationen zur WM-Relegation 2010
» Weitere Informationen zu den WM-Gruppen 2010
» Weitere Informationen zum WM-Spielplan 2010
» Bisherige WM-Gewinner seit 1930

WM-News

» Weitere Informationen und aktuelle WM-News