WM 2010: Mann stirbt vor Ticket Büro in Kapstadt

by Uli on 15. April 2010

in Südafrika News, WM 2010

WM Ticket DesignSeit heute Morgen um 9 Uhr können die Südafrikaner in elf Ticketbüros der FIFA und bei über 600 Filialen der First National Bank FNB Karten für die Weltmeisterschaft 2010 kaufen. Das besondere an dieser fünften und letzten Verkaufsphase ist, dass die Tickets nicht über das Internet bestellt werden müssen, wie sonst üblich bei der FIFA, sondern direkt an der Theke verkauft werden. Grund genug für tausende von Südafrikanern sich bereits am Nachmittag vor dem Verkaufsstart vor den Ticketbüros einen guten Platz in der Schlange zu sichern.

Für einen Mann in Kapstadt endete dieses eigentlich fröhliche Ereignis jedoch tödlich. Ohne Fremdeinwirkung verstarb er am frühen Morgen gegen 7:15 Uhr vor einem Ticket Büro in Kapstadt. Laut Zeugenaussagen kollabierte der Mann plötzlich und konnte auch von einem anwesenden Arzt nicht mehr gerettet werden.

Trotz dieses Schocks startete der Verkauf der mehr als 550.000 Eintrittskarten am Morgen pünktlich. Die Südafrikaner haben nun neun Stunden Vorlauf, bevor die restliche Welt ab 18 Uhr wieder im Internet Karten kaufen können.

Die Chancen noch eine der 300 Karten für das Finale in Johannesburg zu ergattern, tendieren jedoch gegen Null, da diese höchstwahrscheinlich bereits zum jetzigen Zeitpunkt vergriffen sind. Ebenfalls heiß begehrt sind alle Spiele in Kapstadt. Die FIFA geht davon aus, dass die Spiele im Cape Town Stadium als erstes „sold out“ vermelden können.

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: